Facebook Twitter RSS

Barolo & Friends brings the very best of Piedmont to Zurich

On 4th June, 2015, I Vini del Piemonte returns to Zurich with a format rich in initiatives to let Swiss wine-lovers experience excellence and new unique tastes.



The Consortium I Vini del Piemonte makes a stop in Zurich for the fifth edition of the Barolo & Friends Event with the intention of surpassing the considerable success of the previous years (an average of 300-400 tickets sold and great enthusiasm by all participants) and to do so it has already prepared an increasinglyinnovative and experiential program, exclusively addressed to a selected audience of Swiss wine-lovers, which will allow local consumers to discover the Piedmontese wines through workshops, in-depth seminars, dinners and top quality wine and food pairings.

The consortium I Vini del Piemonte continues, in fact, to look with great interest to Swiss wine-lovers, since, traditionally, they are consumers very sensitive to the quality of the products and choose very often to spend their holidays in Piedmont, attracted by the great wines of the region, of which many of them are experts on, and the scenery and cuisine.

Once again, the prestigious Zunfthaus zur Saffran, seat of the guild of food merchants of Zurich, will host the Barolo & Friends event. As in past events, it will reap the benefits of the precious partnership with the Italian Chamber of Commerce for Switzerland.

On the occasion of this event, cooperation with the magazine Vinum, the main Swiss magazine dedicated to wine, and with Well Com, agency specialized in public relations and event organization,  is also renewed. A new alliance starts with Vercelli Quality Rice Route, that will present the products of Vercelli district in a promotional corner and in the workshops and will offer some tastes to the public.

The event is entirely tailored to producers who are already active in the Swiss market and intend to boost the sale of their wines.

Event Program:

– from 5.00pm to 9.30pm – “Walk Around Tasting”: tasting addressed to final consumers, with the participation of few selected professionals, wine shop owners, importers, sommeliers, etc. Tables with the producers of Piedmontese DOC and DOCG wines and an area reserved for a selection of top quality wine and food products.

Side events:

– 6.00pm and 7.30pm“Atelier Piemonte”: two workshops organized by Vinum, which will offer for tasting high level wines paired with top quality food products including Vercelli district rice, held by Ursula Geiger, a journalist of the magazine Vinum. This initiative will benefit from a specific promotion both on the website and on paper of Vinum, which will give prominence to the producers involved.

7.00om – Barbaresco Vertical: tasting of ten different vintages of Barbaresco, from 2010 to 1996, of theAzienda Vinicola Cascina Baricchi, led by the sommelier Nicola Mattana.

– Wednesday June 3rd, 7.00pm: exclusive evening entitled “Dinner with Piedmont”, at the restaurant “La Tavola” in the presence of wine producers from Piedmont.

Download the event presentation pdf

Location:
Zunfthaus zur Saffran
Limmatquai 54
8001 ZÜRICH

PARTICIPATION COSTS:

Walk Around Tasting – Buy tickets online: www.amiando.com/PZNDZZY.html
Online purchase: CHF 20
Online purchase members of CCIS, Carte Blanche and Vinum readers (who shall present the card or voucher at the entrance): CHF 15          
Purchase in the location, in the event day: CHF 25
Purchase in the location, in the event day, members of  CCIS, Carte Blanche and Vinum readers (who shall present the card or voucher at the entrance): CHF 20

Atelier Piemonte and Barbaresco Vertical – Buy tickets online: www.amiando.com/PZNDZZY.html
Online purchase: CHF 40 (including entrance to the Walk Around Tasting)
Online purchase members of CCIS, Carte Blanche and Vinum readers (who shall present the card or voucher at the entrance): CHF 35 (including entrance to the Walk Around Tasting)
Purchase in the location, in the event day: CHF 45 (including entrance to the Walk Around Tasting)
Purchase in the location, in the event day, members of  CCIS, Carte Blanche and Vinum readers (who shall present the card or voucher at the entrance): CHF 40 (including entrance to the Walk Around Tasting)

ATTENDING PRODUCERS:

Marchesi Alfieri – San Martino Alfieri (AT)
Cascina Baricchi – Neviglie (CN)
Bric Cenciurio – Barolo (CN)
Travaglini Giancarlo SA – Gattinara (VC)
Ponchione Maurizio – Govone (CN)
Scarzello Giorgio e Figli – Barolo (CN)
Dosio – La Morra (CN)
Tenuta Tenaglia – Serralunga di Crea (AL)
Cantina Vignasone – Montechiaro d’Asti (AT)
Gigi Rosso – Castiglione Falletto (CN)
Montalbera – Castagnole Monferrato (AT)
Cantine Sant’Agata Snc – Scurzolengo (AT)
Garbarino Roberto – Neviglie (CN)
Vicara – Vignale Monferrato (AL)
Società Agricola Rosoretto – Castiglione Falletto (CN)
Cordara – Castel Boglione (AT)
Azienda Agricola Crivelli – Castagnole Monferrato (AT)
Azienda Vitivinicola Broglia Gian Piero – Gavi (AL)
Mario Rivetti, Cascina Serre – Alba (CN)
Bottega del Vino di Dogliani – Dogliani (CN)
Anna Maria Abbona – Farigliano (CN)
Rivetto dal 1902 – Sinio (CN)

FOOD AREA:

Strada del Riso Vercellese di Qualità – Vercelli (VC)
Edmond Experiences SA – Ginevra (Svizzera)

Info:
I Vini del Piemonte
e-mail: info@ivinidelpiemonte.com
Tel: +39 0173 787166

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn

Hinterhof Weinbar bei Einzelstück am Kreislauf 4+5, 30. Mai bis 31. Mai

Hinterhof Weinbar

Am Samstag und Sonntag, 30. und 31. Mai , installieren wir im Garten hinter dem Einzelstück Laden eine Weinbar, anlässlich desEvents „Kreislauf 4+5“: www.kreislauf4und5.ch.

Zusammen mit Simon Wirth und Susanne Schmid von Einzelstück (www.einzelstueck.ch), Roger Baumann von REB Wein (www.rebwein.ch) und Daniel Frey von Frey Champagne Frey Import (www.frey-champagne-import.ch)  und Weingut Diederik (www.diederik.ch) schenken von 11 bis 18 Uhr ehrliche und köstliche Schaum-, Weiss- und Rotweine aus.

Gönnt euch während der kreativen Schnäppchenjagd eine Verschnaufpause an der Weintränke bei einem Glas Räuschling und pickt euch einen feinen Happen!

Findet nur bei schönem Wetter statt – im Zweifelsfall bitte anrufen: 043 211 91 11

Hier Flyer als PDF downloaden.

Kreislauf 4+5

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn

Schweizer Weintage Basel 28. Mai – 15:00 bis 29. Mai – 20:00

Wir bringen den Räuschling vom Zürichsee ans Rheinknie!

Besuchen Sie uns an den Schweizer Weintagen vom 28. und 29. Mai 2015 in Basel.

Schweizer Winzer zeigen ihre Weine in der Markthalle Basel an den zweiten Schweizer Weintagen.
Weine aus allen Regionen des Landes bringen ein abwechslungsreiches, persönlich geprägtes Bild der Schweizer Weinlandschaft unter die Markthallenkuppel.

Öffnungszeiten:
Donnerstag, 28. Mai 2015 von 15 bis 20 Uhr
Freitag, 29. Mai 2015 von 15 bis 20 Uhr

Markthalle Basel

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn

Offene Weinkeller “Vins de la Cote AOC” – Sa. 23. Mai und So. 24. Mai

Nicht nur im Kanton Zürich gibt es einen Tag der offenen Weinkeller, sondern auch in der wunderschönen Landschaft der „Vins de la Cote AOC“ im Kanton Waadt. Das Wochenende vom Sa. 23. Mai und So. 24. Mai öffnen, mehr als 100 Winzer ihre Weinkeller um ihre Weine zu präsentieren.

Ein sehr gute Grund wiedermal über den Röstigragen in die Waadt zu fahren. Mit dem Zug von Zürich ist man in knapp 2 Stunden dort.

Info zu la Cote AOC:

La Côte ist einer der 8 AOC des Kantons Waadt (Schweiz) und umfasst die Orte: Morges, Cossonay, Aubonne, Rolle und Nyon.

La Côte produziert mehr als 50 % des Weißweins des Waadtlandes. Die Haupt Weisswein Rebsorte ist Gutedel (Chasselas/Fendant) sowie die Spezialitäten, wie Chardonnay der Grauburgunder und Gewürztraminer.

Zum La Cote AOC gehören zwölf Lagen(Appallationen):  AubonneBegninsBursinelFéchyLonayLuinsMont-sur-RolleMorgesNyonPerroy,, Tartegnin, Côteau de Vincy und Vinzel )  mit mehr als 100 Winzer.

Die Liste der Teilnehmenden Winzer:

  • Domaine des Abbesses
  • J.-F. Croisier – Cave de la Pinaudaz
  • Domaine de Valmont – Les Trois Terres
  • Domaine de Marcelin
  • Les Tilleuls
  • Cave Girardet
  • Domaines de Luze
  • Domaine de la Balle
  • Domaine du Plessis
  • Domaine des Vaugues
  • Château de Denens
  • Cave du Brantard Sauty Vins & Eaux-de-Vie
  • Domaine de Bon-Boccard
  • Domaine de Marcy
  • Domaine des Chentres
  • Château Rochefort
  • Domaine de Verex
  • Domaine Chatelanat
  • La Vaudoise des Quatre-Vents
  • Cave du Consul
  • Cave Clair-Obscur
  • Domaine le Moulin
  • Domaine du Cotrable
  • Cave Jean-Daniel Coeytaux
  • Domaine Meylan / Cave de la Fornelette
  • Kursner Vins SA
  • Domaine La Colombe
  • Richard Aguet
  • Domaine du Martheray
  • Cave Mon Pichet
  • Cave de la Crausaz, Bettems Frères SA
  • Cave Mon Pichet
  • Molliex Pierre-Louis et Thierry
  • Cave la Goutte de l’Amitié
  • Cave du Vallon
  • Domaine des Chantailles
  • Domaine de la Brazière
  • Domaine de Maréchal
  • La Montardière
  • Domaine Rosset
  • Château de Favières
  • Domaine Le Portillon
  • La Montardière
  • Cave des Rossillonnes
  • Domaine La Passion
  • Domaine maison Dutruy
  • Cave du Treyblanc
  • Château de Vinzel
  • Cave de la Capite
  • Château de Luins
  • Domaine de Roliebot
  • Haute-Cour
  • Abbaye de Mont
  • Domaine de Autecour
  • Cave de la Muscadelle
  • Les Dames de Hautecour
  • Domaine de Germagny
  • Domaine de Maison Blanche
  • Caveau des Vignerons
  • Château de Châtagneréaz
  • Domaine de Beau-Soleil
  • Cave es Gailottes
  • Cave de Mont-Le-Grand
  • Parfum de vigne
  • Domaine Sous les jardins
  • Au Grand Clos
  • Domaine des Ours
  • Domaine Les Perrettes
  • Domaine de Sarraux-Dessous
  • Domaine de Serreaux-Dessus
  • Domaine la Capitaine
  • Domaine des Combes
  • Cave Philippe Bovet
  • Domaine du capitole
  • Cave de la Charrue
  • Les Frères Dutruy

Die AOC La Cote produziert neben der bekannten Weissweine Rebsorte  Chasselas welche lebhaft und fruchtig Weine ergibt, gibt es auch lokale  Weine aus der Rebsorten Chardonnay, Pinot Gris, Sauvignon Blanc und Doral.

Viele Winzer bauen und vinifizieren auch sehr feine Rotweine aus Pino Noir, Gamay, Gamaret, Garanoir, Merlot und Cabernet Franc Trauben

Infos zum Event

Datum: Samstag 23 und Sonntag 24 Mai 2015

Öffnungszeiten: von 10:00 bis 19:00 Uhr

Degustaions-Pass für CHF 15.-

Der Pass ist in allen teilnehmenden Weinkellern gültig. Im Pass inbegriffen sind :

  • Ein Erinnerungsglas « Offene Waadtländer Weinkeller »
  • Degustation regionaler Spezialitäten in über 100 offenen Weinkellern
  • Pendelbusse zu den Weinkellern ab den Bahnhöfen Morges, Gland und Rolle

Der Pass an den Informationsständen vor den Bahnhöfen Rolle, Gland und Morges oder in einer der Weinkellerei erhältlich.

Mehr Infos unter: www.vins-de-la-cote.ch

Wettbewerb:

Sie können auch an ein Preisausschreiben teilnehmen um Weine von la Cote  AOC gewinnen. Mehrere Informationen klicken Sie hier: WInYourWine.ch

Prost
Pascal Burckhardt

 

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn

REB Wein und Weinladen am Idaplatz laden ein zur Winzer-Weindegustation

Weinreich & CasaNova

Zwei besondere Winzer geben sich ein Stelldichein und zeigen uns ihre Keller-Preziosen wie Pinot Noir, Riesling, Chardonnay, Schwarzriesling und viele mehr.

Die beiden Winzer sind vor Ort für euch da und erzählen gerne über ihre Passionen und Erfahrungen.

Marc Weinreich vom Weingut Weinreich, Bechtheim, Rheinhessen

Das Weingut Weinreich liegt in einem Teil Rheinhessen namens Wonnegau. Wer Weinreich heißt und aus dem Wonnegau kommt kann eigentlich nur eines tun: Sein Leben dem Wein verschreiben! 

Seit 2009 befindet sich das Weingut unter Führung der jungen Generation – gearbeitet wird allerdings eher wie zu Zeiten des Großvaters. Bewirtschaftet wird konsequent ökologisch, geerntet wird von Hand und beim Weinausbau wird auf eine natürliche Arbeitsweise gesetzt. 

Marco Casanova, CasaNova Wein Pur, Walenstadt, St. Gallen

Marco war unter Thomas Mattmann  Rebmeister und Betriebsleiter bei der Cicero Weinbau in Zizers. Sein eigenes, 2014 gegründete Weingut liegt am Walensee, den Churfirsten zu Füssen. 

Er geht sehr achtsam mit der Natur um da die Qualität des Weines bereits im Rebberg beginnt, die Rebberge stellt er schrittweise auf biodynamische Bewirtschaftung um.

Dass das Walenseewasser früher oder später an Rheinhessen vorbeifliesst, das wissen wir. Ob aber die Weine dieser Weinbaugegenden Gemeinsamkeiten zeigen, das wollen wir herausfinden. 

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn

Riesling, Pinot Noir & Co. – Deutsche Winzer und ihre Weine” am 18. Mai, Zürich

Mitte Mai ist es wieder so weit: Im Rahmen der Degustation “Riesling, Pinot Noir & Co.” haben Sie dann wieder Gelegenheit, über 300 Weine von mehr als 60 Weingütern aus Deutschland zu verkosten.

“Riesling, Pinot Noir & Co. – Deutsche Winzer und ihre Weine”

Montag, 18. Mai 2015

Kongresshaus, Zürich

Degustation

15:00 – 17:30 Uhr     Präsentation für Fachbesucher

17:30 – 20:00 Uhr     Zugang auch für private Weinliebhaber

Seminar

mit Christoph Kokemoor, exklusiv für Fachbesucher

14:00 – 15:00 Uhr     “Dream Team Riesling & Pinot Noir”

Im Rahmen des Seminars zeigt Christoph Kokemoor, Chef-Sommelier im Trois Rois in Basel, seine Auswahl zum “Dream Team Riesling & Pinot Noir”. Im Anschluss freuen sich folgende deutsche Winzer und ihre Schweizer Partner auf Sie:

Ahr

Weingut J.J. Adeneuer

Baden

Schlossgut Ebringen – Shelter Winery – Weingut Franz Keller – Weingut Kiefer – Weingut Holger Koch – Weingut Salwey – Weingut Claus Schneider – Weingut Martin Wassmer – Weingut Wilhelm Zähringer

Franken

Weingut am Stein, Ludwig Knoll – Weingut Schmitts Kinder

Mosel

Weingut Bastgen – Weingut Dr. Loosen – Weingut Reinhold Haart – Weingut Nick Köwerich – Weingut Carl Loewen – Weingut Selbach-Oster – Weingut St. Urbanshof

Nahe

Gut Hermannsberg – Weingut Hexamer – Weingut Joh. Bapt. Schäfer – Weingut Sitzius – Weingut von Racknitz

Pfalz

Benzinger – Ökonomierat Rebholz – Weingut Bernhart – Weingut Bietighöfer – Weingut Dr. Wehrheim – Weingut Geheimer Rat Bassermann-Jordan – Weingut Bernhard Koch – Weingut Boris Kranz – Weingut Philipp Kuhn – Weingut Lucashof – Weingut Uli Metzger – Weingut Theo Minges – Weingut Müller-Catoir – Weingut Pfeffingen – Weingut Reichsrat von Buhl – Weingut Markus Schneider – Weingut Weegmüller

Rheingau

Domänenweingut Schloss Schönborn – G. H. Mumm – Schloss Johannisberg – the garage winery – Weingut Georg Breuer – Weingut Chat Sauvage – Weingut Karl-Werner Faust – Weingut Künstler – Weingut Hans Lang – Weingut Josef Leitz – Weingut Prinz von Hessen – Weingut Querbach

Rheinhessen

Raumland – Weinhaus Weinreich – Weingut BattenfeldSpanier – Weingut Becker Landgraf – Weingut Gehring – Weingut K. F. Groebe – Weingut Kü̈hling-Gillot – Weingut Thörle – Weingut Wagner-Stempel – Weingut Stefan Winter

Wü̈rttemberg

Weingut Aldinger

Jetzt direkt anmelden

Kontakt:

Informationsbüro Deutsche Weine

Bächtoldstrasse 5 – 8044 Zürich

Tel. 0041 44 520 03 40

deutscheweine(at)organize-ch.ch

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn

Saint Estèphe & Friends in Zürich

Saint Estèphe, die geheimnisvollste Appellation des Bordelais, beheimatet gleichzeitig weltbekannte Spitzenweine und eine so reiche und vielfältige Auswahl an echten, hochklassigen Trouvaillen. Wir ergänzen sie wie immer durch eine kleine, feine Auswahl unserer Lieblingsdomänen.

» Event-Flyer herunterladen

» Liste der Weingüter

» Jetzt anmelden

Das Programm

14.00 -16.00 Uhr Freie Verkostung für Fachpublikum
16.00 – 19.00 Uhr Freie Verkostung für Weinliebhaber & Publikum

15.00 – 15.45 Uhr Workshop 1: «Die Eleganz»
Geführtes Seminar durch Bordeaux-Experte Rolf Bichsel
(nur für Fachpublikum)

17.00 – 17.45 Uhr Workshop 2: «Die Rasse»
Geführtes Seminar durch Bordeaux-Experte Rolf Bichsel
(für Weinliebhaber & Publikum)


Location

Park Hyatt Zürich
Beethovenstrasse 2
8002 Zürich
www.zurich.park.hyatt.com

Anmeldung & Informationen
Wir bitten um ihre Anmeldung inkl. Begleitperson (Anzahl Personen angeben) bis am Montag den 15. Mai 2015.

Kosten
Frei für VINUM-Abonnenten oder mit Voranmeldung
Tageskasse: CHF 10 pro Person

(Beschränkte Platzzahl! «First come, first served!». Obwohl die Anmeldung für die Masterclass-Seminare obligatorisch ist, garantiert sie keinen fest reservierten Platz.)

 

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn

Offene Weinkeller “Vins de la Cote AOC” – Sa. 23. Mai und So. 24. Mai

Nicht nur im Kanton Zürich gibt es einen Tag der offenen Weinkeller, sondern auch in der wunderschönen Landschaft der „Vins de la Cote AOC“ im Kanton Waadt. Das Wochenende vom Sa. 23. Mai und So. 24. Mai öffnen, mehr als 100 Winzer ihre Weinkeller um ihre Weine zu präsentieren.

Vins-de-la-CoteA-OC

Ein sehr gute Grund wiedermal über den Röstigragen in die Waadt zu fahren. Mit dem Zug von Zürich ist man in knapp 2 Stunden dort.

Info zu la Cote AOC:

La Côte ist einer der 8 AOC des Kantons Waadt (Schweiz) und umfasst die Orte: Morges, Cossonay, Aubonne, Rolle und Nyon.

La Côte produziert mehr als 50 % des Weißweins des Waadtlandes. Die Haupt Weisswein Rebsorte ist Gutedel (Chasselas/Fendant) sowie die Spezialitäten, wie Chardonnay der Grauburgunder und Gewürztraminer.

Zum La Cote AOC gehören zwölf Lagen(Appallationen):  AubonneBegninsBursinelFéchyLonayLuinsMont-sur-RolleMorgesNyonPerroy,, Tartegnin, Côteau de Vincy und Vinzel )  mit mehr als 100 Winzer.

Die Liste der Teilnehmenden Winzer:

  • Domaine des Abbesses
  • J.-F. Croisier – Cave de la Pinaudaz
  • Domaine de Valmont – Les Trois Terres
  • Domaine de Marcelin
  • Les Tilleuls
  • Cave Girardet
  • Domaines de Luze
  • Domaine de la Balle
  • Domaine du Plessis
  • Domaine des Vaugues
  • Château de Denens
  • Cave du Brantard Sauty Vins & Eaux-de-Vie
  • Domaine de Bon-Boccard
  • Domaine de Marcy
  • Domaine des Chentres
  • Château Rochefort
  • Domaine de Verex
  • Domaine Chatelanat
  • La Vaudoise des Quatre-Vents
  • Cave du Consul
  • Cave Clair-Obscur
  • Domaine le Moulin
  • Domaine du Cotrable
  • Cave Jean-Daniel Coeytaux
  • Domaine Meylan / Cave de la Fornelette
  • Kursner Vins SA
  • Domaine La Colombe
  • Richard Aguet
  • Domaine du Martheray
  • Cave Mon Pichet
  • Cave de la Crausaz, Bettems Frères SA
  • Cave Mon Pichet
  • Molliex Pierre-Louis et Thierry
  • Cave la Goutte de l’Amitié
  • Cave du Vallon
  • Domaine des Chantailles
  • Domaine de la Brazière
  • Domaine de Maréchal
  • La Montardière
  • Domaine Rosset
  • Château de Favières
  • Domaine Le Portillon
  • La Montardière
  • Cave des Rossillonnes
  • Domaine La Passion
  • Domaine maison Dutruy
  • Cave du Treyblanc
  • Château de Vinzel
  • Cave de la Capite
  • Château de Luins
  • Domaine de Roliebot
  • Haute-Cour
  • Abbaye de Mont
  • Domaine de Autecour
  • Cave de la Muscadelle
  • Les Dames de Hautecour
  • Domaine de Germagny
  • Domaine de Maison Blanche
  • Caveau des Vignerons
  • Château de Châtagneréaz
  • Domaine de Beau-Soleil
  • Cave es Gailottes
  • Cave de Mont-Le-Grand
  • Parfum de vigne
  • Domaine Sous les jardins
  • Au Grand Clos
  • Domaine des Ours
  • Domaine Les Perrettes
  • Domaine de Sarraux-Dessous
  • Domaine de Serreaux-Dessus
  • Domaine la Capitaine
  • Domaine des Combes
  • Cave Philippe Bovet
  • Domaine du capitole
  • Cave de la Charrue
  • Les Frères Dutruy

 

Die AOC La Cote produziert neben der bekannten Weissweine Rebsorte  Chasselas welche lebhaft und fruchtig Weine ergibt, gibt es auch lokale  Weine aus der Rebsorten Chardonnay, Pinot Gris, Sauvignon Blanc und Doral.

Viele Winzer bauen und vinifizieren auch sehr feine Rotweine aus Pino Noir, Gamay, Gamaret, Garanoir, Merlot und Cabernet Franc Trauben

Infos zum Event

Datum: Samstag 23 und Sonntag 24 Mai 2015

Öffnungszeiten: von 10:00 bis 19:00 Uhr

Degustaions-Pass für CHF 15.-

Der Pass ist in allen teilnehmenden Weinkellern gültig. Im Pass inbegriffen sind :

  • Ein Erinnerungsglas « Offene Waadtländer Weinkeller »
  • Degustation regionaler Spezialitäten in über 100 offenen Weinkellern
  • Pendelbusse zu den Weinkellern ab den Bahnhöfen Morges, Gland und Rolle

Der Pass an den Informationsständen vor den Bahnhöfen Rolle, Gland und Morges oder in einer der Weinkellerei erhältlich.

Mehr Infos unter: www.vins-de-la-cote.ch

Wettbewerb:

Sie können auch an ein Preisausschreiben teilnehmen um Weine von la Cote  AOC gewinnen. Mehrere Informationen klicken Sie hier: WInYourWine.ch

Prost
Pascal Burckhardt

 

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn

Kaiken – Aurelio Montes Jr. – eine Entdeckung

Aurelio Montes ist auf der Promo Tour für sein Weingut Kaiken aus Argentinien und ich traf Ihn zu einem Lunch auf Einladung von Wine & Partners in Zürich.

Argentinien, als Weinland, ist bei uns keine Unbekannte. Vor allem dank der Malbec Traube, die ursprünglich aus dem französischen Cahors stammt. Für mich persönlich waren die meisten bisherigen Argentinischen Weine zu sehr auf den Amerikanischen Markt ausgerichtet und daher zu Barrique (amerikanische Eiche) betont. Von daher war ich gespannt mit einem Weinmacher aus Argentinien meine Vermutungen zu diskutieren.

Kaiken-Aurellio-MontesDas Treffen mit Aurelio war sehr intensive, wir kamen sofort in eine Diskussion über Klima-Ähnlichkeiten zwischen Mendoza (*Zonda Wind) und den Bündner Herrschaften (Föhn). Seine Bezug zu der Schweiz und seine Beweggründe als Sohn des grössten chilenischen Weinproduzten in Argentinien ein Weingut zu bewirtschaften. Er erklärte mir auch die verschiedenen Mentalitäten zwischen dem eher Schweiz/Deutsch geprägten Chile und dem eher Südeuropäischen geprägten Argentinien.

2002 gingen Aurelios Montes Senior nach Argentinien und pachteten Weinland. 2008 kauften sie das Weingut im Gebiet Vistalba, Mendoza und Aurelio Jr. siedelte ganz nach Argentinien. Kaiken produziert ca. 2 Mio. Flaschen Wein auf über 100 Hektar Land und ist damit ca. das 17. grösste Weingut in Argentinien. Der Name Kaiken kommt von der patagonischen Wild Gans. Kaiken produzieret hauptsächlich Rotwein in Mendoza und ganz wenig Weisswein mit Trauben aus Salta, welches ca. 1’200 KM (ca. 15 Autostunden) von Mendoza entfernt ist. Dies zeigt etwas die Grössenverhältnisse in Argentinien, dass ungefähr die Fläche von Europa hat.

Aurelios Weinphilosophie ist eine simple; er macht keine Weine für die USA oder sonst einen speziellen Absatzmarkt, sondern macht Wein für Argentinien. Da er in 65 Länder expandiert, kann er sich das auch nicht leisten. Ich war also auf die ‚echten’ Argentinischen Weine sehr gespannt.

Alle vier Weine habe mich mehr als positiv überrascht. Die sind sehr gut ausbalanciert und treffen über durchschnittlich ihr angestrebtes Segment:

Kaiken-WeineWeissswein: Kaiken Terroir Series Torrontes 2013, Salta Argentinien

In der Nase ist es eine Mischung aus Muskateller und Sauvignon Blanc, exotisch Mix aus Litschi, Limetten und Papaya. Im Gaumen sehr Frisch mit einer guten Balance zwischen Säure und ganz leichter Restsüsse. Sehr guter Trinkfluss.

Rotwein: Kaiken Terroir Series Corte Malbec, Bonarda, Petit Verdot 2012, Mendoza Argentinien

In der Nase die typischen dunklen Beeren vom Malbec. Im Gaumen fällt die gute Balance und gut eingebunden Tanninen auf. Ein unkompliziertes Malbec Cuveé würzig und nicht zu schwer.

Rotwein: Kaiken Malbec Ultra 2011, Mendoza Argentinien

In der Nase dunkle Beeren, Mokka, leichte florale Note. Sehr vielschichtig. Im Gaumen fällt wieder die gute Balance auf. Sehr Kräftig aber nicht zuviel Holz. Sehr elegant mit langem Abgang.

Rotwein: Kaiken Cabernet Sauvignon Ultra 2011, Mendoza Argentinien

Ein Cabernet mit grossem Charakter. In der Nase dunkle Beeren und Sauerkirschen. Leichter Kräuter und Mokka auch sehr vielschichtig. Ein richtiger Schnüffelwein. Im Gaumen sehr gut ausbalanciert. Kräftig und voll und doch schön sanft. Sehr langer Abgang. Mein bester Cabernet in der Preisklasse.

 

Während der Verkostung der Weine hat mir Aurelio etwas über die Weinberge, die hohe Lage und auch über sein Verständnis von Qualität erzählt; Wenn die Trauben nicht den Qualität Ansprüchen genügen, werden Sie weiterverkauft. Er benutzt nur Französische Eiche damit die Weine nicht zu karamellisiert wirken. Was mich ja bei vielen anderen Argentinische Weinen so stört. Auch werden nicht 100% der Trauben im Barrique ausgebaut, so sind die Weine so gut ausbalanciert.

Der Cabernet hat mich ja am meisten Überrascht und fragte Aurelio nach dem Geheimnis. Die Trauben werden, zum Teil, im Pergola Stil erzogen, so sind sie vom *Zonda Wind geschützt. Die Cabernet Traube hat im Gegensatz zu Malbec eine dünnere Haut. Es sind alte Reben die durch ihr hohes Alter sich selber regulieren und so die hohe Qualität ergeben.

Man merkt sofort das der Cabernet ihm sehr am Herzen liegt. Generell spürt man seine grosse Leidenschaft für Wein.

Vielen Danke an Aurelio für die kurzweiligen anderthalb Stunden. Er konnte mich von guten Argentinischen Weinen überzeugen die auch einen fairen Preis haben.

Online zu beziehen zwischen ca. CHF 12 bis CHF 24 und bis ende 2014 in Aktion bei Schubi Weine

Weiter Bezugsquellen über den Schweizer Importeur: BATAILLARD AG

Dank auch an Brigitte Riener von Wine & Partners.

Prost und viel Spass beim entdecken Pascal Burckhardt

 

 

 

 

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn

Weintipp: 4 Kilos (mehr, nicht weniger ;-) 2011, Bodega 4 Kilos vinicola S.L., Mallorca

4 Kilo weniger auf der Waage hätte ich gern, aber hier geht es um 4 Kilos Wein. Ja das ist ein Name eines Weins aus Mallorca. Nicht irgend ein Wein aus Mallorca, sondern fast schon DER WEIN von Mallorca. Der Name stammt von der ursprünglichen Investition in die Bodega die umgerechnet in die alte Währung, 4 Millionen (=Kilo) Pesetas betrug.

4,Kilos,2011,Mallorca,Spain-400x400

Die  beiden Macher  von 4 Kilos sind keine Unbekannten;  Kultwinzer Francesc Grimalt, der mit dem Spitzenwein Anima Negra (AN und AN2) schon anfangs der 90er Jahre Mallorca auf den Radar der Weinwelt zurückbrachte. und Sergio Caballero Filmemacher und Organisator von Sònar in Barcelona, einem der bekanntesten Elektronik-Musik-Festivals Europas. Gemeinsam haben sie im August 2006 die Bodega 4 Kilos gegründetes. Das Unternehmen hat mit seinen unkonventionellen Methoden auf Anhieb mit sensationellem Weinen Erfolg und somit auf die Liste der anspruchsvollen Weinliebhaber und Sommeliers gebracht.

Die Voraussetzung waren für mich schon mal gut, auf der einen Seite die Weine von Mallorca die ich seit Jahren wegen ihrer Würzigkeit liebe und als als Liebhaber von eletronischer Musik das Sonar Festival ein ‘Must’ ist. 

Ich probierte den 4 Kilos 2011, Bodega 4 Kilos vinicola S.L., Mallorca; Wow, was für ein Wein; die Farbe wie Schattenmorlellen (dunkles Kirschrot). In der Nase besitzt  er ein kraftvolles Aroma nach reifem Obst, mit Röstnoten und Mokka. Nach längerem Schnüffeln kommet eine eicht ätherische Note dazu. Am Gaumen ist er kraftvoll, würzig, mit schön eingebunden Tannine. Der Wein ist haupsächlich aus der sonst eher einfachen Traube Callet 85% gemacht und hat eine unererhörte Präsenz mit grosser Eleganz.

Der Wein ist für Liebhaber von Mittelmeerweine (Südliche Cote du Rhone, Bandol und Priorat) und gehört für mich zu den ganz Grossen Weinen Spaniens. Passt auch zu der Küche der Region und ist ein perfekter Begleiter zu schwarzen Schokolade (>70% Schokolade), wo die meisten Rotweine nicht mithalten könnnen.

Kaufempfehlung. 18  PBU Punkte.  

Zu kaufen bei Jeggli Weine

Liebe Grüsse & Prost
Pascal Burckhardt 

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
© Weinheiten - CMS by [someco]