, , , , , , , , , , , , , ,

Spargelwein – Blinddegustation mit Foodparing

, , , , ,

Pinot Noir, Kanton Zürich, 2014 eine Bestandesaufnahme

Pinot noir Kanton Zürich 2014

Die Idee war, möglichst viele Zürcher Pinot Noir Weine des Jahrgang 2014 in einer Blinddegustation zu verkosten, zu vergleichen und zu bewerten. Ich habe alle Winzer, welche Pinot Noir (Blauburgunder, Spätburgunder etc) produzieren und dies auf der Webseite der ZürcherWeine.ch gelistet haben angeschrieben und diese um eine Flasche gebeten. Das Resultat waren 23 Weine, welche uns Blindverkoster dann doch sehr gefordert haben.

Das Weinjahr 2014

Das Weinjahr 2014 wird den Produzenten vor allem wegen der Kirschessig Fliege in Erinnerung bleiben. Diese kleinen “Viecher” hielten die Winzer tüchtig auf trab. Ein ausführlicher Bericht über das Winzerjahr hat Andres Wirth, Strickhof Rebbaukommissariat verfasst und kann hier nachgelesen werden.

Viele Winzer hatten bis zur Anfrage ihre Pinot noir Barrique Wein noch nicht abgefüllt, so dass das Resultat nur einen unrepräsentativen Überblick erlaubt.

Das Resultat

D.Nr. Weingut / Wein Ort Preis Bezugsquelle Punkte
1 Rebverein Wartberg Pläsier 2014 Federweisser Neftenbach CHF 13.00 Bezugsquelle n.K
2 2014, STAATSSCHREIBER BLAUBURGUNDER ZÜRICH Zürich CHF 14.50 Bezugsquelle 14
3 Rutishauser Pinot Noir Zürich 2014 Scherzingen CHF 14.30 Bezugsquelle 14.5
4 Keller Weinbau Pinot Noir Emotion 2014 Stammheim CHF 16.50 Bezugsquelle 14.5
5 Weingut Wiesendanger Pinot Noir Spätlese 2014 Ossingen CHF 13.00 Bezugsquelle 14.5
6 Schwarzenbach, Blauburgunder 2014 Meilen CHF 18.00 Bezugsquelle 14.5
7 Winzerei zur Metztg Pinot R 2014 Benken CHF 29.50 Bezugsquelle 16
8 Höckelstein Blauburgunder 2014 Rapperswil SG CHF 18.00 Bezugsquelle 14.5
9 Glesti Weinbau Pinot Noir Auslese 2014 Oberstammheim CHF 16.50 Bezugsquelle 15
10 Weingemeinschaft Rafzerfeld Pinot Noir 2014 Rafzerfeld CHF 15.00  Bezugsquelle  14.5
11 Schipf Pinot noir Auslese 2014 Herrliberg CHF 17.00 Bezugsquelle 14.5
12 Erich Meier Pinot Noir 2014 Uetikon am See CHF 20.00  Bezugsquelle 14.5
13 Nadine Saxer Nobler Blauer 2014 Neftenbach CHF 18.00  Bezugsquelle 14.5
14 Turmgut Pinot Noir 2014 Erlenbach CHF 16.00  Bezugsquelle 14.5
15 Chateau Luft Eichenfass 2014 Meilen CHF 16.00 Bezugsquelle 14.5
16 Weingut zum Frohhof /Thalgut 2014 Neftenbach CHF 13.50 Bezugsquelle 14.5
17 Schipf Pinot noir Spätlese 2014 Herrliberg CHF 21.00 Bezugsquelle 14.5
18 Weingut Diederik Pinot noir Barique 2014 Küsnacht CHF 24.60 Bezugsquelle 16.5
19 Weingut zum Frohhof /Dominus 2014 Neftenbach CHF 25.00 Bezugsquelle 15
20 Bechtel Weine Pinot Noir 2014 Eglisau CHF 26.00 Bezugsquelle 15
21 Weingut Wiesendanger Pinot Noir Barique 2014 Ossingen CHF 20.00 Bezugsquelle 16
22 Volg Winterthur Rychenberg Barrique 2014 Winterthur CHF 22.50 Bezugsquelle 15
23 Weingut Rütihof Pinot Noir Barrique 2014 Stäfa CHF 24.00 Bezugsquelle 15.5

Mein Fazit

Pinot noir gehört zu meinen Lieblingsweinen, natürlich und speziell auch die Erzeugnisse aus dem Kanton Zürich! Bei der Blindverkostung ist mir aufgefallen, das viele Weine mit leichter Restsüsse arbeiten, was mir persönlich nicht so gefällt. Pinot noir und Barrique gefällt dagegen sehr, wenn es dezent eingesetzt wird. Was sich auch in den Bewertungen widerspiegelte.

Prost Pascal Burckhardt

PS: Vielen Dank an die Winzer, welche uns die Weinflachen zur Verfügung gestellt haben

, , , , , , , , , , ,

Weine aus Rumänien, Blinddegustation

weinheiten-runänien-weine

Bild:Wein: Preis: SfrBewertung
20er
Bezugsquelle:
1(Pirat) Pinot blanc 2013, Weingut Diederik18.2015Weingut Diederik, Küsnacht
2Lacerta Cuvée X, LacertA Winery 201122.0013.5delicium.ch/
3Sahateni, Red Artisan, Merlot/Fet. Neagra/Cab. Sauvignon, 201214.4016delicium.ch/
4Lacerta Fetaesaca Neagra, LacertA Winery, 201322.0015delicium.ch/
5Anima Syrah Dealu Mare, , Domeniila Sahateni, 201122.8015delicium.ch/
6Lacerta Cuvée IX28.9017delicium.ch/
7Anima Grand Resereve, Domeniila Sahateni, 201132.2016delicium.ch/

Rumänen, dass bei uns unbekannte Weinland.

Nach einer längeren Pause habe ich mal wieder eine Blinddegustation organsiert. Mit Rumänien habe ich ein bei uns weitgehend unbekanntes Weinland ausgewählt.

Mit 12 Degustanten/innen, vom Önologe, über Weinakakdemiker bis zum normalen Weinliebhaber hatten wir ein gutes Spektrum zusammen.

Rumänien hat zwar eine Weingeschichte von über 6000 Jahren und gehört zu ältesten Weinbauländern in Europa. Aber kaum jemand kennt in der Schweiz die Weine.

So sind wir vorteilsfrei in die Blinddegustation gestartet. Wir haben mit einem Pirat, Pinot blanc, Weingut Diederik, Küsnacht, angefangen um etwas Verwirrung zu stiften. Der Wein passte gut zu den heissen Temperaturen. In der Nase nach Quitten und Birnen, eine angenehme Säure im Abgang. 15 Punkte.

Der erste richtig Rumäne das Cuvée X von Lacerta (Sauvigon blanc, Chardonnay, Pinot Gris, Riesling) hat aus meiner Sicht einen Fehler; in der Nase nach verbrennten Alkohol, im Gaumen merke man das Barrique. 13 Punkte. Wohl ein guter Ansatz mit intentionalen Rebsorten auf sich aufmerksam zu machen, eine autochthone Rebsorte hätte wohl mehr interessiert. So konnten wir uns leider kein Bild über die Weißweine in Rumänien machen.

Weiter ginge es mit den Rotweinen. Red Artisan ein Cuvée von Merlot, Fetetesca Neagra und Cabernet Sauvigon In der Nase Rotfruchtig (Sauerkirschen), etwas grün im Gaumen aber ein sehr guter Wein und mit CHF 14.40 und 16 Punkten, klar der Preis/Genuss Sieger

Lacerta Feteasca Nagra der einzige reinsortige autochthone Vertreter aus Rumänen. Die sehr florale Nase, war zwar ungewohnt, hat mir aber sehr gefallen. Im Gaumen einem Pinot noir nicht unähnlich. Ungewohnte Säure. 15 Punkte.

Anima Sysra Dealu Mare, eine sehr rauchige Nase, was eine ‚Heavy-Toasting’ des Barrique hinweist. Im Gaumen leicht bitte Gerbstoffe. 15 Punkte.

Der Punktesieger Sacerta Cuvée IX, das rote Cuvée aus Cabernet Sauvignon , Merlot, Feteasca Negra, Shiraz, aus dem Hause LacertA hat fast alle überzeugt. Einem Bordeaux sehr ähnlich. Dicht, Beerennase, schöne Gerbstoffe, schöne Länge, ein eleganter Wein. 17 Punkte.

Anima Grand Reserve, ein Cuvée aus Cabernet Sauvignon , Merlot, Feteasca Negra, Syrah. Würzte Nase nach Nelken und dunklen Früchten, im Gaumen auch sehr Harmonisch, nicht ganz so Komplex wie der Secerta. 16 Punkte.

Das Fazit zu den Rotweinen fällt positive aus. Die Punkte sind sehr nahe. Die Preisspanne ist von CHF 14.40 bis CHF 32.20 weit mehr auseinander.

Vielen Dank an Patricia und Didi Michel vom Weingut Diederik für die Gastfreundschaft und auch vielen Dank an Simon Lüthi von www.delicium.ch für die Weine.

Prost Pascal Burckhardt

, , , , , , ,

FREY CHAMPAGNER IMPORT Degustation

Frey-Champagner-Import

Letzen Donnerstag war ich zu einer Champagner Degustation zusammen mit 13 Personen von Daniel Frey eingeladen.

Die Idee von Daniel Frey

Seine letzte Reise in die Champagne war ganz dem Ziel gewidmet, neue Produzenten, konventionelle, aber auch biologische, bio-dynamische und nachhaltige, kennen zu gelernt. Zurück zu Hause ist nun das Ziel, die neuen Champagner zu evaluieren und allenfalls damit unser Sortiment zu erweitern. Die Evaluation ist natürlich nicht abgeschlossen, so spielt beispielsweise eine wichtige Rolle, wie die Champagner altern und sich dabei entwickeln.

WIE WURDE DEGUSTIERT UND AUSGEWERTET

Die Champagner-Flaschen wurden verdeckt in 3er Gruppen zügig von 14 Degustatorinnen und Degustatoren durchprobiert. Danach wurden alle Champagner aufgedeckt und es durfte getrunken werden, was Freude macht.

Bewertet wurden die Proben pauschal auf einer Skala von eins (schlechteste) bis zehn (beste), wobei die Resultate vor der Auswertung auf die volle Breite normalisiert worden sind. Ausgewertet wurden nebst der Pauschalbewertung der verbleibende Füllstand in den Flaschen sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis.

WELCHE CHAMPAGNER WURDEN GETESTET

Es wurden sechs neue Produzenten mit insgesamt 17 neuen Champagnern getestet.

RESULTATE

 

Abgesehen von einem Champagner, der Zapfen hatte, liegen die durchschnittlichen Punktzahlen (Orange) zwischen 2.8 und 6.5 Punkten.
Die Preise variieren von CHF 14.45 bis CHF 83.60 und die Preis-Leistung (Blau) lag im Schnitt bei 2.8.
Getrunken wurden einige Flaschen vollständig und von anderen 4dl (degustationsbedingt, Grün).

Sicherlich nicht repräsentativ, aber dennoch interessant die Resultate wie folgt:

 image002

Kategorie „Beliebsteste“ (Orange):

  1. Erstaunlich (Aldi): Jacques Lorent Grande Réserve (mit einem Mittelwert von 6.8 Punkten)
  2. Gaston Révolte Cuvée Spéciale (6.7)
  3. Jean Diot Cuvée Extase deg. Dez ’12 (6.5)
  4. Eric Rodez Cuvée des Crayères (6.4)
  5. Gaston Révolte Brut Tradition (mit 5.9)
  6. Dann der erste grosse kommerzielle: Bollinger Special Cuvée (5.7)
  7. Jean Michel Brut Carte Blanche (5.6)
  8. Tanneux-Mahy Grande Réserve (gleich wie vorheriger mit 5.6)
  9. Jean Michel Extra-Brut Carte Blanche (5.5)
  10. Jean Diot Cuvée Extase deg. Mar ’14 (gleich wie vorheriger mit 5.5)
  11. Der erste Rosé: Tanneux-Mahy Rosé de Saignée (5.4)
  12. Vincent Bliard Brut Préstige (5.3)
  13. Thomas Kim Desruet Brut Sélection (5.0)
  14. Tanneux-Mahy Cuvée Préstige (gleich wie vorheriger mit 5.0)
  15. Gaston Révolte Cuvée du 3ème Milenaire (4.9)
  16. Dann der zweite grosse Moët & Chandon Impériale (4.9)

 

Kategorie „Best Price“ (Blau):

  1. Und absoluter Hammer (günstigster & bester): Jacques Lorent Grande Réserve (mit einer Preis/Leistung von 10 Punkten)
  2. Eric Rodez Cuvée des Crayères (9.6)
  3. Tanneux-Mahy Grande Réserve (9.2)
  4. Jean Michel Brut Carte Blanche (8.9)
  5. Tanneux-Mahy Rosé de Saignée (8.1)
  6. Jean Michel Extra-Brut Carte Blanche (8.0)
  7. Gaston Révolte Cuvée Spéciale (7.8)
  8. Tanneux-Mahy Carte Blanche (7.7)
  9. Gaston Révolte Brut Tradition (7.5)
  10. Tanneux-Mahy Cuvée Préstige (7.2)
  11. Erster kommerzieller: Moët & Chandon Impériale (7.1)

 

Kategorie „Drunk“ (getrunkene Menge, Grün):

  1. Thomas Kim Desruet Brut Sélection & Jean Diot Cuvée Extase deg. Mar ’14 & Jean Diot Cuvée Extase deg. Dez ’12 (mit 7.5dl)
  2. Jean Michel Extra-Brut Carte Blanche & Joseph Desruet Nature & Jacques Lorent Grande Réserve (7.0dl)
  3. Tanneux-Mahy Grande Réserve & Eric Rodez Cuvée des Crayères (6.5dl)
  4. Gaston Révolte Cuvée Spéciale & Brut Tradition (6.0dl)
  5. Tanneux-Mahy Cuvée Fût de Chêne & Cuvée Préstige & Rosé & Gaston Révolte Cuvée du 3ème Milenaire & Jean Diot Rosé de Saignée (5.5dl)
  6. Tanneux-Mahy Rosé de Saignée (4.5dl)

Mein persönliches Fazit:

Für mich, der fast nie Champagner trinkt, war das eine schwierige Degustation, da für mich viel nicht  in einer Balance waren; in der Nase waren für mich zu wenig Hefe und viel überreifer Apfel, im Gaumen zu viel oder gar keine Säure, das gleiche mit der Perlage (zu viel oder zu fast keine). So dass für mich die Handels Champagner, welche für den echten Champagner-Fan wohl eher zu langweilig sind, die waren welche mir am besten gefielen.

Ein Teil der Champagner kann man jetzt oder in Zukunft bei FREY CHAMPAGNE IMPORT kaufen.

Vielen Dank an Daniel Frey für die Champagner und an Janine Tanner, Weinladen am Idaplatz für die Gastfreundschaft und Roger Bauman, Rebwein für die Einladung.

Prost Pascal Burckhardt

, ,

Zürcher Weine goin’ downtown

bild_website

Montag, 7. Juli 2014 – 16 bis 21 Uhr
Kreuzgang des Fraumünsters, 8001 Zürich

Frisch, ausgewogen, finessenreich: Was die Zürcher Winzer heute in die Flaschen bringen, trifft mehr denn je den Zeitgeist der Weinliebhaber. Am 7. Juli 2014 präsentieren 26 Zürcher Winzer ausgewählte Spitzencrus im Kreuzgang des Fraumünsters, direkt an der Limmat in Zürich, wo es selbst im Hochsommer angenehm kühl ist.

Dazu gibt es ausgesuchte Käse- und Fleischspezialitäten aus dem Kanton Zürich. Jazz-, Blues- und Soul-Einlagen der in Zürich bestens bekannten Christina Jaccard Band sorgen zusätzlich für ein beschwingtes After Work-Ambiente im historischen Kreuzgang.

Landolt Weine
Lüthi Weinbau
Pünter Weinbau
Schwarzenbach Weinbau
Staatskellerei Zürich
Städtischer Gutsbetrieb Juchhof
Strickhof
Volg Weinkellereien
Weinbau Brunner
Weinbau Glesti
Weinbau Peter & Reni Baur-Ammon
Weinbau Wetli
Weinbau zur Trotte
Weingut Diederik
Weingut Erich Meier
Weingut Familie Zahner
Weingut Gehring
Weingut Nadine Saxer
Weingut Neukom
Weingut Pircher
Weingut Rütihof
Weingut Strasser
Weingut Weidmann
Winzerei zur Metzg
Winzerkeller Strasser
Zweifel Weine

Anmeldung unter MettlerVaterlaus.ch

,

Deutsche Weine: Degustation 2013 im Kongresshaus Zürich

Ein sehr lohnender Anlass für die Liebhaber von  Riesling, Pinot Noir und Co.

Rund 400 Fachleute und Weinliebhaber nutzten 2012 im Kongresshaus Zürich die Gelegenheit, bei der bislang größten Degustation mit Weinen aus deutschen Anbaugebieten “Riesling, Pinot Noir & Co.” besser kennen zu lernen. Aufgrund der so positiven Resonanz wird die Verkostung am 21. Januar 2013 erneut stattfinden.

Deutschland_Weinbau1
Während der Premiere hatte die Veranstaltung über 400 Fachbesucher mobilisiert.

Montag, 21.01.2013

14:00 – 20:00 Uhr Präsentation für Fachbesucher

17:00 – 20:00 Uhr Zugang für private Weinliebhaber

Riesling, Pinot Noir & Co. bietet sowohl den Betrieben, die bereits Distributionspartner haben, als auch denjenigen, die noch nicht in die Schweiz liefern, eine sehr gute Möglichkeit, direkt mit Kunden und Fachleuten aus Handel und Gastronomie in Kontakt zu treten.

Es können ca. 50 Betriebe an der Präsentation im Kongresshaus teilnehmen. Sie können sich ab sofort anmelden:

Folgende Weingüter freuen sich auf Ihren Besuch:

Baden AldeGott Winzer • Weingut Abril • Weingut Clauß • Erste Markgräfler Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim • Weingüter Heitlinger & Burg Ravensburg • Winzergenossenschaft Ihringen • Weingut Kiefer • Weingut Konstanzer • Weingut Nägelsförst • Weingut Schneider • Weingut Stigler • Weingut Fritz Waßmer • Weingut Martin Waßmer • Weingut Wilhelm Zähringer • Weingut Ziereisen

Franken Weingut Bürgerspital • Weingut Fürst Löwenstein • Weingut Zur Schwane

Mosel Classisches Weingut Hoffranzen • Weingut Ansgar Clüsserath • Weingut Loewen • Weingut Markus Molitor • Weingut Max Ferd. Richter • Weingut Reichgraf von Kesselstatt • Weingut Dr. Siemens • Weingut Thanisch

Pfalz Weingut Michael Andres • Weingut Benzinger • Weingut Kirchner • Weingut Knipser • Weingut Langenwalter • Weingut Lergenmüller • Weingut Herbert Meßmer • Weingut Heinz Pfaffmann • Reichsrat von Buhl • Weingut Rings • Ruppertsberger Weinkeller Hoheburg

Rheingau Weingut Altenkirch • Wein und Sektgut Stefan Breuer • Weingut Künstler • Weingut Dr. Nägler • Schloss Vollrads

Rheinhessen Weingut Braunewell • Weingut Dohlmühle • Espenhof • Weinmanufaktur Oekonomierat Johann Geil • Weingut Hedesheimer Hof • Weingut Rappenhof • Weingut Runkel • Weingut Spiess • Weingut Steitz • Winzerhof Thörle

Württemberg Weingut Bruker • Weingut Sonnenhof

Anmeldung und Info

, ,

In eigener Sache: Einladung zur exklusiven Fassprobe: „Chateau Luft 2011

Einladung zur exklusiven Fassprobe des Weinbauprojekt:

„Chateau Luft 2011“

Barrique

AOC Zürichsee

Wir sind sehr stolz auf unseren 2011-er, der uns in diesem Jahr ganz besonders gut gelungen ist!

Die Flaschen werden im November, nach mehr als einem Jahr im „Barrique“ abgefüllt.

Sie haben anlässlich unserer „Fassprobe“ die einmalige Gelegenheit, sich schon jetzt

die eine oder andere rare Flasche des wundervollen Jahrgangs zu sichern.

 

 Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Samstag 28. Oktober 2012 – 16 bis 18 Uhr

im Laden von Beat Schwengeler (http://www.beatschwengeler.com/)

Kirchgasse 36                         8001 Zürich

 

Anmeldung per Email auf info@chateauluft.com

 

www.ChateauLuft.com

Beat, Thomas, Pascal

 

Gambero Rosso – Vini d’Italia 2013 zu Besuch in Zürich

Jeder Weinliebhaber der sich mit italienischen Wein beschäftigt kennt den Gambero Rosso, die Wein Bibel von Italien.

Der bedeutendste italienische Einkaufsführer, der in Zusammenarbeit von Slow Food und dem römischen Verlag Gambero Rosso erstellt wird, erscheint seit 1987. . 

Der Gambero Rosso vergibt Weingläser (Bicchiere):

gute Weine
sehr gute Weine
sehr gute Weine, Endrunden-Teilnehmer
Spitzenweine
Weinempfehlung des Dirketors

am Montag, 26. November 2012 wird der  Gambero Rosso – Vini d’Italia 2013 vorgestellt:

Am 26. November 2012 wird die Ausgabe Vini d’Italia 2013 und eine Auswahl prämierter Weine aus dem neuen Führer in Zürich präsentiert.

Eine einmalige Gelegenheit zur Verkostung dieser italienischen Top-Weine sowie zum informativen Gespräch mit den anwesenden Winzern, Önologen und Experten.

Swissôtel Zürich, Schulstrasse 44, 8050 Zürich

14 – 15 Uhr: Pressekonferenz

15 – 20 Uhr: Degustation für Fachbesucher

16 – 20 Uhr: Degustation für Weinliebhaber

Gambero Rosso hat wieder die besten Weine Italiens ausgezeichnet: Die Gambero Rosso-Experten haben von über 2000 Produzenten mehr als 20 000 Weine verkostet und ausgewählt.

www.gamberorosso.it

Anmeldung und Info: Trudi Brülhart: trudibruelhart@bluewin.ch

Tel. 031 371 85 25

Vinum & Consorzio del Vino Brunello di Montalcino präsentieren: Brunello Experience 23. April 2012

Liebe Weinfreunde und Geniesser

Montalcino, das Herz der Toskana, verzaubert seine Besucher mit einer Bilderbuchlandschaft… und wir verzaubern Sie mit den edlen Tropfen, die diese Region hervorbringt. 

In Zusammenarbeit mit dem Consorzio del Vino Brunello di Montalcino stellen sich 35 Top-Winzer mit über 150 Weinen vor. Nutzen Sie vor Ort die Gelegenheit, im Gespräch mit den Produzenten herauszufinden, was diese Gegend so einzigartig macht, oder nehmen Sie an den vom VINUM-Autor Christian Eder kommentierten Verkostungen teil. 

Zudem präsentieren einige Produzenten ihre edlen Grappa-Destillate und Extra-Vergine-Olivenöle, welche diese fruchtbare Region hervorbringt. 

Das Programm: Montag 23. April 2012

Weindegustation
14.00 – 20.00 Uhr Freie Verkostung für Fachpublikum aus Handel, Gastronomie und Presse
16.00 – 20.00 Uhr Freie Verkostung für alle Weinliebhaber
Ab 17.00 Uhr Brunello Wine & Food Experience
Freier Eintritt für Fachpublikum, VINUM-Abonnenten und mit Anmeldung (Registration).
Seminare
Die 5-Sterne-Jahrgänge unter sich!
Spitzenvertreter aus den besten Jahrgängen im direkten Vergleich.
14.30 Uhr Fachpublikum
16.30 Uhr Fachpublikum und Weinliebhaber
Freier Eintritt, beschränkte Platzzahl! Obwohl die Anmeldung obligatorisch ist, garantiert sie keinen fest reservierten Platz: „First come, first served!“.

Location

Park Hyatt
Beethovenstrasse 21
8002 Zürich
www.zurich.park.hyatt.ch

A presto!

Jetzt kostenlos anmelden

, ,

Wein Event April: Österreichs Grosse Weine

Burgenland

Burgenland

Präsentation mit rund 150 Spitzenweingütern
Kongresshaus Zürich, Claridenstrasse 5, 8002 Zürich
Montag, 2. April 2012, 14.00–20.00 Uhr

Der nächste grosse Auftritt des österreichischen Weins steht ganz im Zeichen des 25-Jahr-Jubiläums der Österreich Wein Marketing GmbH (ÖWM). Die heute wohl weltweit führende Weinmarketing-Institution wurde Ende 1986 gegründet, in der schwierigen Zeit nach dem Glycol-Skandal, als Österreichs Weinwirtschaft am Boden lag. Niemand hätte damals daran geglaubt, dass der österreichische Wein nur eine Generation später in strahlenderem Glanz als je dastehen würde. Zürich liegt der ÖWM speziell am Herzen, denn der jährliche Auftritt im Kongresshaus gehört zu ihren grössten Veranstaltungen.

Fachdegustation

Österreich im Konzert der Nationen

Weltweine im Blindvergleich 
mit Willi Klinger und bekannten Weinexperten
Moderation: Andreas Keller

13.30–15.00 Uhr

Eintritt mit Anmeldung gratis, sonst Fr. 20.–

Online-Anmeldung »

Und vorab am Sonntag 1. April :

WINZER-EVENT am SONNTAG, 1. APRIL: WEINRIEDER (Weinviertel) + MÜNZENRIEDER (Burgenland) im La Bouteille, Stäfa

Ab 14 Uhr WINZERDEGU –

mit den Winzern im persönlichen Gespräch! Grosse Sortiments-Degustationmit den neusten Weinkreationen, Jahrgängen, u.a. die neusten EDI THE NOSE-Abfüllungen sowie noch schlummernde Fassmuster(bei schönem Wetter natürlich draussen!).

 Ab ca. 17.30 Uhr 

startet das Abendprogramm! 5-Gang-Schlemmer-Menu mit Ösi-Schmankerln + Weintheater (10 Weine, Weissweine, Rotweine, Dessertweine) Kosten SFr. 125.-

Anmeldung für das Essen bis 25. März 2012