, , , , , , , , , , , ,

Aus welchem Land trinkst du Wein?

Burgenland

Wein ist nicht gleich Wein, nicht nur die x-tausend Rebsorten machen verschiedenen Wein, auch jedes Land macht anderen Wein, dies hat einerseits mit der Klimatischen und der Topographie Gegebenheiten zu tun, aber auch viel mit der Kultur des Landes.

In einer Studie einer deutschen Internetseite, ging hervor das das nur 10% der Deutschen auch deutschen Wein trinken, das in Deutschland an erster stelle Frankreich steht. Bei einer gleichen Studie in Frankreich, Italien und Spanien war jeweils das eigene Land an erster Stelle.

Wie sieht das in der Schweiz aus:

Aus welchem Land trinkst du Wein? (Mehrfachauswahl möglich)

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

, , ,

Cabarnet Sauvignon ‘neue Welt’ Blinddegustation

Cabarnet Sauvignon ‘neue Welt’ Rotweine Degustation vom 2 Juni 2005, Degustations Team: Imperia, Tamara, Nick, Beat, Christian, Ivano, Thomas, Tobias, Adrian, Pascal
Cabarnet Sauvignon ‘neue Welt’ Degustation: Die Beschaffung der Weine war im Gegensatz zur alten Welt, dieses mal kein Problem. Cabernet Sauvignon wird auf der ganzen Welt angebaut. Alle Weinhändler haben reine Cabarnet Sauvignon aus der neuen Welt und fast alle Restaurants auch solche in ihren Weinkarten. Weine aus Chile, Amerika und Ausstralien haben es in unsere Degustation geschafft.

Leider wurde meine Hoffnung, charaktervolle und interessante Weine zu entdecken, schnell zerstört. Die Weine sind alle gut gemacht, keine Fehler, kein ‘Zapfen’, also in Ordnung. Aber wahrscheinlich ist ,GEMACHT’ das Richtige Wort. Perfekt langweilig und eben ohne Charakter. Es ist sehr schwer ein Terroir zu spüren. So habe ich nicht gemerkt ob der Wein aus Chile oder Amerika kommt. Mir ist Tofu in den Sinn gekommen, je nach Zutaten riecht er mehr nach Beeren oder nach Nägeli, was ja gut zum ‘Sonntagsbraten’ passt.

Das Marketing hat seine Sache auch gut gemacht. Ein Beispiel aus Beschreibung des Cabernet Sauvignon 2000 Private Selection Robert Mondavi: Interesantes Peperonibouquet, angenehm würzig mit typischer Cabernetnote, würziges Bouquet mit gereiften Beerenaromen, im Gaumen zu Beginn ausgeglichen mit guter Finesse, ansprechendem Körper, ausgesprochen beerig, noch etwas robust und leicht trocknend zum Schluss, guter noch jugendlichen Kalifornier.

Fazit: Mit einem Cabernet Sauvionon macht man nichts falsch, aber auch nichts richtig. In einem Restaurant mit zweifelhafter Weinkarte ist ein solcher Wein evt. doch die richtige Wahl. In meinen Keller kommt wohl keine der degustierten Flaschen.

 

Platz & Bild-nummer:
Wein: Notitz:
Preis: Sfr
Bewertung
20er
Bezugsquelle:
1
Robert Mondavi ‘Private Selection’ Cabarnet Sauvignon 2000  
19.80
15
Coop Weine
2
Misions De Rengo Cabarnet Sauvignon 2004  
11.95
14.50
Pick Pay
3
Tarpaca ‘Grand Reserva’ Cabarnet Sauvignon  
16.70
14
Pick Pay
4
Los Vascos Cabernet Sauvignon 2003  
17.50
14
Pick Pay
5
Chateau “los boldos” 2003 Cabernet Sauvignon  
12.90
13.50
Marinello
6
Cabernet Sauvignon 1999 Geoff Merrill Australien  
18.90
13.50
Cave Rüden, Züri 1