, , , , , ,

Riesling, Weisswein, Blinddegustation


Platz- & Bild-numme
Wein: Notiz: Preis: Bewertung: Bezugsquelle:
1
MULLENBACH MARCEL ET JEAN-MARC, Sommerberg, Riesling grand cru, 2001 Gut gemachter Wein; sehr öliger Riesling, aber starke Orientierung am Sauternes, Wieso einen solchen Riesling kaufen, wenn man Sauternes im Keller hat Sfr. 12.00 16.5/20 MULLENBACH MARCEL ET JEAN-MARC
2
Tesch, Riesling Karthäuser Spätlese 2002 Fruchtig; angenehme Säure; lange im Maul; schöner Abgang mit Nachhall; voll im Geschmack, gelungen; typisches Beispiel für einen fruchtigen Riesling; ehrliche von der Nase bis zum Abgang Sfr. 16.50 15.2/20 The Wine Shop
3
Riesling Spätlese Dr. Loosen, “Wehlener Sonnenuhr”, 1998 Schöner, leichter Süsswein, der sehr lange im Maul ist; typisch-schönes Zusammenspiel von Süsse und Säure, schlicht gut! Sfr. 22.00 14.9/20 Coop
4
Gunderloch Nierstein Pettenthal Riesling Spätlese 2001 Janusköpfig (liegt wohl an der Flasche !); erst flach, wässrig und mit starker Schwefelnote; nach einiger Zeit aber ein schöner leichter, gelungen, typisches Beispiel für einen mineralischen Riesling (Eindruck nach der zweiten, fehlerfreien Flasche) Sfr. 17.80 14.2/20 Boucherville
5
Domain Girolt, Riesling Grand Cru Muenchberg 2001 Leicht süsslich, nussige Note; nicht unangenehm, aber wenig Säure und die ist auch noch wenig schön eingebunden; untypischer Riesling, sehr unausgewogener Riesling mit wenig Lustpotential Sfr. 9.00 13.9/20 Domain Girolt
6
Baron de Höen Beblenheim, Riesling Alsace AC 2002 Starke Note von Aprikose; zwar voll im Geschmack, aber sehr schlechter Abgang; hat zwar Kraft, aber ist irgendwie flach und leicht muffig, Ein Riesling, der von allem etwas (unterdurchschnittliches) hat, aber dafür auch noch unausgewogen ist Sfr. 8.90 13.6/20 Coop