, , , , , ,

Freche Weine aus Santa Cruz, Kalifornien: Birichino

Letzten Freitag lud Vinum zu ‘Elegante Weine dank Cool Climate, News und Trends. California Wine Festival’ ins Park Hyatt Hotel in Zürich.

Voller Erwartungen, meine Erfahrungen mit ‘fetten’, überholzten Chardonnays und eintöningen hochprozentigen roten Säften über Bord zu schmeissen. Das erste mit ‘Sanoma Terrior – Cool Climate-Charakter’ betitelte Seminar lud zu, nach neuesten Erkenntnissen produzierten Pinots und Chardonnays ein.

Das Seminar wurde durch Steve Messinger (Flower Vineyard)  und Vivien Gay (Towomey Cellars) geführt. Es wurden die klimatischen sowie die geologischen Verhältnisse erläutert. Demnach kommt jeweils Nachmittag’s ab 15 Uhr Nebel auf, der einen Tempertursturz von ca. 10 Grad auslöst. Die geologische Lage, bedingt durch den San Andreas Graben ergibt ein einmaliges Terroir:

Alles sehr interessant, machte richtig Lust auf die 4 Chardonnays und die 4 Pinots. Sehr gutes Marketing!

Nur leider waren die Weine nicht nach meinem Geschmack, sauber gemacht und irgendwie schon “anders”, aber überhaupt nicht mein Ding. Ich mag ja auch längst nicht alle Chardonnays und Pinots aus dem Burgund und deren Art des Ausbaus. Meine Welt sind da schon eher die Pinots aus der Ostschweiz (von Schaffhausen über Zürich bis nach Chur). Der Chardonnay gehört generell nicht zu meinen Lieblingssorten. Armes Kalifornien, Sorry!

Einigermassen ernüchtert streifte ich durch die grosse Weindegustation von über 150 kalifornischen Kellereien, auf der Suche nach Exoten.

Frech & überraschend: Birichino

Am Stand von Birichino und Bonny Doon Vineyard fragte mich der Winzer Alex Krause ob ich einmal etwas anderes probieren möchte. Nun hatte ich meinen Exoten gefunden und ich bereute es nicht. Die 3 Weine aus Santa Cruz haben mich sofort erobert. Die Weine verkörpern nicht den typischen kalifornischen Wein, deswegen waren die Weine für mich das absolute Highlight.

 

Alex Krause Winemaker @ Birichini

Alex Krause Winemaker @ Birichini

Birichino Malvasia Bianca 2010: Sehr aromatische und verführende Nase, ein Hauch von Jasmin, intensive Lindenblüten und Litschi mit einer knackigen Säure im Gaumen. (17/20 Punkte)

Birichino Vin Gris 2010: Ein Rose den wir gern in Südfrankreich trinken würden. Aus Cinsault und Grenache entsteht ein Duft aus Zitrusfrüchten. Im Gaumen durch das Holz und Grenache volle Aromen und Eleganz (was bei den Originalen aus Südfrankreich oftmals vermisst wird) (17/20 Punkte)

Birichino Grenache Vielle Vignes 2010: Aus Grenache Weinstöcken von 1910. In der Nase das Bouquet von Bromberen und Sauerkirschen im Gaumen leicht pfeffrig und mineralisch, langer Abgang. Ideal zu einer würzigen deftigen Küche. Ein paar Jahre im Keller liegen lassen. (17.5 /20 Punkte)

Leider sind die Weine noch nicht in der Schweiz erhältlich. Für mich hatte ich doch noch meinen kalifornischen Wein gefunden, den ich gerne weiter empfehle: www.birichino.com

PS: Birichino bedeutet gemäss Homepage: frech,  etwas boshaft und überraschend.

Prost Pascal Burckhardt

, , , , , , , , , , , ,

Aus welchem Land trinkst du Wein?

Burgenland

Wein ist nicht gleich Wein, nicht nur die x-tausend Rebsorten machen verschiedenen Wein, auch jedes Land macht anderen Wein, dies hat einerseits mit der Klimatischen und der Topographie Gegebenheiten zu tun, aber auch viel mit der Kultur des Landes.

In einer Studie einer deutschen Internetseite, ging hervor das das nur 10% der Deutschen auch deutschen Wein trinken, das in Deutschland an erster stelle Frankreich steht. Bei einer gleichen Studie in Frankreich, Italien und Spanien war jeweils das eigene Land an erster Stelle.

Wie sieht das in der Schweiz aus:

Aus welchem Land trinkst du Wein? (Mehrfachauswahl möglich)

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

, , , ,

Zinfandel, Rotwein, USA – Blinddegustation

 
 

zinfandel

Platz & Bild-nummer: Wein: Notitz:
Preis: Sfr
Bewertung
20er
Bezugsquelle:
1 Zinfandel Old Vines Wild Oak 2005 Sonoma County
St.Francis Winery & Vineyards
 
42.00

16

Mövenpick
2 2005 Zinfandel Artezin California
The Hess Collection Winer
 
22.00
14
Mövenpick
3 Zinfandel Napa Valley Ravenswood 2005 75cl  
27.00
14
Coop
4 Zinfandel Old Vine Beringer Founders’ Estate 2005 75cl  
15.90
13.5
Coop
5 Zinfandel California Private Selection R. Mondavi 2005 75cl  
17.90
13.5
Coop
6 2005 Zinfandel Lodi Old Vines
Ravenswood Winery
 
22.00
13.5
Mövenpick
, , , , , ,

Sauvignon Blanc, Weisswein, Blinddegustation

Die Sauvignon Blanc Degu fand im Rahmen des Weinheiten Sommerfest statt.

Dank schönem Wetter bei Sonnenschein drausen in einer richtigen Apero-Atmosphäre. Apero ist eigentlich für mich das Stichwort für Weisswein. Ich geniesse wenn schon Weisswein, dann zum Apero und so ging es den meisten meiner Mitdegustierer/innen. Die Diskussion, was ein guter Aperowein ist und was nicht, entscheidet natürlich der Geschmack.

Für meinen Geschmack darf Weisswein ruhig etwas kräftiger im Geschmack sein, so wie der von Alain Brumont (der Macher der sehr schönen Rotweine “Chateau Montus” und “Chateau Bouscasse”, welche hoffentlich in der Degu von Südwestfrankreich einfluss nehmen). Andere wiederum bevorzugen mehr die säurebetonten Weissweine wie z.b. den sehr günstigen Burlwood, Sauvignon- Blanc 2003 von Aldi. Für mich einfach eine ‘saure Gurke’. Aber im allgemeinen sieht man der tiefen Bewertung an, das wir mehr dem Rotwein zugetan sind und uns mit dem Weisswein degustieren noch etwas schwer tun.

Der Kroatische Süss-Wein haben Beat und ich zum Dessert ausgetrunken, ich fand ihn sehr gut. Aber er gehörte nicht in diese Degu.

Gruss Pascal

Platz & Bild-nummer:
Wein:
Notitz:
Preis: Sfr
Bewertung
20er
Bezugsquelle:
1
Rovero Villa Drago Sauvinon Blanc 2003
16.50
15
Cultivino
2
GROS MANSENG-SAUVIGNON, Alain Brumont Vin de Pays des Côtes de Gascogne
12.80
14.50
Felsenkeller
3
Sauvignon Ronchi di Villa, Friuli DOC Grave, 75cl
12.60
14
Sante
4
Burlwood, Sauvgnong Blanc 2003
€ 2.99
13.50
Aldi, Deutschland
5
Gavi del Gavi (Pirat Cortens Traube) 2003
Pirat
14.90
13
CÀ DEL PIEMONTE
6
Lycutmes Koormki (Kroatien) 200
Süss
nicht bew.
Geschenk der Botschaft
, , ,

Cabarnet Sauvignon ‘neue Welt’ Blinddegustation

Cabarnet Sauvignon ‘neue Welt’ Rotweine Degustation vom 2 Juni 2005, Degustations Team: Imperia, Tamara, Nick, Beat, Christian, Ivano, Thomas, Tobias, Adrian, Pascal
Cabarnet Sauvignon ‘neue Welt’ Degustation: Die Beschaffung der Weine war im Gegensatz zur alten Welt, dieses mal kein Problem. Cabernet Sauvignon wird auf der ganzen Welt angebaut. Alle Weinhändler haben reine Cabarnet Sauvignon aus der neuen Welt und fast alle Restaurants auch solche in ihren Weinkarten. Weine aus Chile, Amerika und Ausstralien haben es in unsere Degustation geschafft.

Leider wurde meine Hoffnung, charaktervolle und interessante Weine zu entdecken, schnell zerstört. Die Weine sind alle gut gemacht, keine Fehler, kein ‘Zapfen’, also in Ordnung. Aber wahrscheinlich ist ,GEMACHT’ das Richtige Wort. Perfekt langweilig und eben ohne Charakter. Es ist sehr schwer ein Terroir zu spüren. So habe ich nicht gemerkt ob der Wein aus Chile oder Amerika kommt. Mir ist Tofu in den Sinn gekommen, je nach Zutaten riecht er mehr nach Beeren oder nach Nägeli, was ja gut zum ‘Sonntagsbraten’ passt.

Das Marketing hat seine Sache auch gut gemacht. Ein Beispiel aus Beschreibung des Cabernet Sauvignon 2000 Private Selection Robert Mondavi: Interesantes Peperonibouquet, angenehm würzig mit typischer Cabernetnote, würziges Bouquet mit gereiften Beerenaromen, im Gaumen zu Beginn ausgeglichen mit guter Finesse, ansprechendem Körper, ausgesprochen beerig, noch etwas robust und leicht trocknend zum Schluss, guter noch jugendlichen Kalifornier.

Fazit: Mit einem Cabernet Sauvionon macht man nichts falsch, aber auch nichts richtig. In einem Restaurant mit zweifelhafter Weinkarte ist ein solcher Wein evt. doch die richtige Wahl. In meinen Keller kommt wohl keine der degustierten Flaschen.

 

Platz & Bild-nummer:
Wein: Notitz:
Preis: Sfr
Bewertung
20er
Bezugsquelle:
1
Robert Mondavi ‘Private Selection’ Cabarnet Sauvignon 2000  
19.80
15
Coop Weine
2
Misions De Rengo Cabarnet Sauvignon 2004  
11.95
14.50
Pick Pay
3
Tarpaca ‘Grand Reserva’ Cabarnet Sauvignon  
16.70
14
Pick Pay
4
Los Vascos Cabernet Sauvignon 2003  
17.50
14
Pick Pay
5
Chateau “los boldos” 2003 Cabernet Sauvignon  
12.90
13.50
Marinello
6
Cabernet Sauvignon 1999 Geoff Merrill Australien  
18.90
13.50
Cave Rüden, Züri 1