, , ,

Boutique-Weingut Monte delle Vigne, Emilia Romagna, Italien

Der Name «Nabucco» ist das Symbol von Monte delle Vigne. Produziert 150 Jahre nach der ersten Aufführung der gleichnamigen Oper von Giuseppe Verdi, des berühmten italienischen Opernkomponisten, der in Parma geboren wurde. "Nabucco" ist also nicht nur der Titel dieser weltberühmten Oper, sondern auch ein mindestens so viel Aufmerksamkeit verdienender Rotwein aus der Emilia Romagna. Die Trauben für den «Nabucco» (Barbera und  Merlot *) gedeihen im sanften Hügelgebiet westlich von Parma und werden ab Ende September vollreif von Hand gelesen und aussortiert. Nur die besten schaffen es in den Weinkeller, wo sie nach der Mazeration während 12 Monaten in französischen Barriques zu diesem Spitzenwein heranreifen. Anschliessend wird der Wein unfiltriert abgefüllt und darf ein ganzes weiteres Jahr bis zur Perfektion nachreifen
, ,

Cantina Blass – Tessin – Schweiz

Wir erinnern uns noch gerne an das letzte Jahr, denn die kleine und umtriebige Kellerei Blass in Astano hat mit ihren ganz speziellen, herrlich verträglichen, trinkfreudigen Weinen und den noch eigenwilligeren Traubensorten aufhorchen lassen. Der junge, moderne Weinbaubetrieb entwickelt sich stetig weiter und mit jedem neuen Jahrgang kommen interessante Neuheiten auf den Markt. Die aktiven Inhaber lassen sich von guten Ideen inspirieren, probieren Neues aus, gehen vor allem eigene Wege und lernen mit jedem neuen Jahrgang dazu. Es ist ein Kleinstbetrieb voller Leidenschaft, eine Boutique, die mit viel Detailliebe arbeitet. Das alte Winzerhandwerk wird gepflegt und alles ist Handarbeit.
, ,

Gambero Rosso Serie: TENUTA MONTETI Monteti 2016 TUSCANY

Der Monteti, das Flaggschiff des Guts, besteht zu 50% aus Petit Verdot, 25% Cabernet Franc und 25% Cabernet Sauvignon. Dunkel funkelndes Rubinrot. Elegante, aber tiefe Nase mit satten Aromen von reifen Waldbeeren, Cassis und floralen Tönen. Würzig unterlegt mit Noten von Süssholz, Leder, Balsam, feinen Kakaobohnen, Grafit und einer zarten Mineralität.
, ,

Durize, eine echt helvetische Ethno Sorte

Durize, auch bekannt als «le Vieux Rouge de Fully» ist eine alte, autochthone Walliser Rotweinrebsorte, die um Fully herum wächst. Diese eher komplizierte Traubensorte wird noch heute auf weniger als einer Hektare angebaut. Sie verrieselt gerne, reift sehr spät und hat ein enormes Lagerpotential von etwa 10 Jahren. Die Vorteile sind, die Trauben faulen nicht und je älter die Rebstöcke, umso besser die Qualität der Trauben. Deshalb ist diese Spezialität ein echtes Nischenprodukt! Wie viele andere Reben des Wallis stammt auch der Durize aus dem Aostatal.