, , , ,

Champagner für alle!

Champagne Bollinger AOC Special Cuvée BrutUm es vorweg zu nehmen; ich bin kein grosser Fan von Schaumweine, aber erstens gibt es ab und mal was zu Feiern und viele Frauen aus meinem Bekannten Kreis lieben Prosecco, Sekt, Cremant, Champagner & Co. Und ich muss zugeben das Schaumwein der beste Universal Essensbegleiter ist. Passt zu fast allem.

So bestellte ich mir ein grosser Klassiker: Champagner Bollinger AOC Special Cuvée. Klassiches Champagner Cuvée (60 Pinot noir, 25% Chardonnay und 15% Pinot Meunier)

Ich bin begeistert: Schöne Perlage, schöne Nase, Brioche Duft mit Blumen und Grapefruit Finale im Gaumen, schöne Länge. Passt zu fast jedem Essen.

Fazit: Ein grosser Klassiker der Spass macht.

Champagner Bollinger AOC Special Cuvée

CHF 45.50

17.5 Punkte

Bezugsquelle: Jeggliweine.ch

Prost Pascal

Der Champanger wurde von Jeggliwein gestiftet.

, , , , , , ,

FREY CHAMPAGNER IMPORT Degustation

Frey-Champagner-Import

Letzen Donnerstag war ich zu einer Champagner Degustation zusammen mit 13 Personen von Daniel Frey eingeladen.

Die Idee von Daniel Frey

Seine letzte Reise in die Champagne war ganz dem Ziel gewidmet, neue Produzenten, konventionelle, aber auch biologische, bio-dynamische und nachhaltige, kennen zu gelernt. Zurück zu Hause ist nun das Ziel, die neuen Champagner zu evaluieren und allenfalls damit unser Sortiment zu erweitern. Die Evaluation ist natürlich nicht abgeschlossen, so spielt beispielsweise eine wichtige Rolle, wie die Champagner altern und sich dabei entwickeln.

WIE WURDE DEGUSTIERT UND AUSGEWERTET

Die Champagner-Flaschen wurden verdeckt in 3er Gruppen zügig von 14 Degustatorinnen und Degustatoren durchprobiert. Danach wurden alle Champagner aufgedeckt und es durfte getrunken werden, was Freude macht.

Bewertet wurden die Proben pauschal auf einer Skala von eins (schlechteste) bis zehn (beste), wobei die Resultate vor der Auswertung auf die volle Breite normalisiert worden sind. Ausgewertet wurden nebst der Pauschalbewertung der verbleibende Füllstand in den Flaschen sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis.

WELCHE CHAMPAGNER WURDEN GETESTET

Es wurden sechs neue Produzenten mit insgesamt 17 neuen Champagnern getestet.

RESULTATE

 

Abgesehen von einem Champagner, der Zapfen hatte, liegen die durchschnittlichen Punktzahlen (Orange) zwischen 2.8 und 6.5 Punkten.
Die Preise variieren von CHF 14.45 bis CHF 83.60 und die Preis-Leistung (Blau) lag im Schnitt bei 2.8.
Getrunken wurden einige Flaschen vollständig und von anderen 4dl (degustationsbedingt, Grün).

Sicherlich nicht repräsentativ, aber dennoch interessant die Resultate wie folgt:

 image002

Kategorie „Beliebsteste“ (Orange):

  1. Erstaunlich (Aldi): Jacques Lorent Grande Réserve (mit einem Mittelwert von 6.8 Punkten)
  2. Gaston Révolte Cuvée Spéciale (6.7)
  3. Jean Diot Cuvée Extase deg. Dez ’12 (6.5)
  4. Eric Rodez Cuvée des Crayères (6.4)
  5. Gaston Révolte Brut Tradition (mit 5.9)
  6. Dann der erste grosse kommerzielle: Bollinger Special Cuvée (5.7)
  7. Jean Michel Brut Carte Blanche (5.6)
  8. Tanneux-Mahy Grande Réserve (gleich wie vorheriger mit 5.6)
  9. Jean Michel Extra-Brut Carte Blanche (5.5)
  10. Jean Diot Cuvée Extase deg. Mar ’14 (gleich wie vorheriger mit 5.5)
  11. Der erste Rosé: Tanneux-Mahy Rosé de Saignée (5.4)
  12. Vincent Bliard Brut Préstige (5.3)
  13. Thomas Kim Desruet Brut Sélection (5.0)
  14. Tanneux-Mahy Cuvée Préstige (gleich wie vorheriger mit 5.0)
  15. Gaston Révolte Cuvée du 3ème Milenaire (4.9)
  16. Dann der zweite grosse Moët & Chandon Impériale (4.9)

 

Kategorie „Best Price“ (Blau):

  1. Und absoluter Hammer (günstigster & bester): Jacques Lorent Grande Réserve (mit einer Preis/Leistung von 10 Punkten)
  2. Eric Rodez Cuvée des Crayères (9.6)
  3. Tanneux-Mahy Grande Réserve (9.2)
  4. Jean Michel Brut Carte Blanche (8.9)
  5. Tanneux-Mahy Rosé de Saignée (8.1)
  6. Jean Michel Extra-Brut Carte Blanche (8.0)
  7. Gaston Révolte Cuvée Spéciale (7.8)
  8. Tanneux-Mahy Carte Blanche (7.7)
  9. Gaston Révolte Brut Tradition (7.5)
  10. Tanneux-Mahy Cuvée Préstige (7.2)
  11. Erster kommerzieller: Moët & Chandon Impériale (7.1)

 

Kategorie „Drunk“ (getrunkene Menge, Grün):

  1. Thomas Kim Desruet Brut Sélection & Jean Diot Cuvée Extase deg. Mar ’14 & Jean Diot Cuvée Extase deg. Dez ’12 (mit 7.5dl)
  2. Jean Michel Extra-Brut Carte Blanche & Joseph Desruet Nature & Jacques Lorent Grande Réserve (7.0dl)
  3. Tanneux-Mahy Grande Réserve & Eric Rodez Cuvée des Crayères (6.5dl)
  4. Gaston Révolte Cuvée Spéciale & Brut Tradition (6.0dl)
  5. Tanneux-Mahy Cuvée Fût de Chêne & Cuvée Préstige & Rosé & Gaston Révolte Cuvée du 3ème Milenaire & Jean Diot Rosé de Saignée (5.5dl)
  6. Tanneux-Mahy Rosé de Saignée (4.5dl)

Mein persönliches Fazit:

Für mich, der fast nie Champagner trinkt, war das eine schwierige Degustation, da für mich viel nicht  in einer Balance waren; in der Nase waren für mich zu wenig Hefe und viel überreifer Apfel, im Gaumen zu viel oder gar keine Säure, das gleiche mit der Perlage (zu viel oder zu fast keine). So dass für mich die Handels Champagner, welche für den echten Champagner-Fan wohl eher zu langweilig sind, die waren welche mir am besten gefielen.

Ein Teil der Champagner kann man jetzt oder in Zukunft bei FREY CHAMPAGNE IMPORT kaufen.

Vielen Dank an Daniel Frey für die Champagner und an Janine Tanner, Weinladen am Idaplatz für die Gastfreundschaft und Roger Bauman, Rebwein für die Einladung.

Prost Pascal Burckhardt

, , , , , , ,

Trentino: TrentoDOC, Teroldego & Grappa

Anlässlich der “Trentino Wine Tour 2011” wurden Beat und ich zum Presse – Lunch ins Restaurant Metropol in Zürich eingeladen. Schon vor einem Jahr hatten wir das Vergnügen im Grand Hotel Dolder die spannenden Weinerzeugnisse dieser italienischen Region zu degustieren. Die Einlandung nahmen wir deshalb sehr gerne an!

Trentino

Trentino

Zum Apero und zur Vorspeisse kredenzte der Sommelier Nicola Mattana von Bunovini 3 herrliche, aber sehr unterschiedliche TrentoDOC.  Unter TrentoDOC versteht man den nach traditionellem Flaschengärungsverfahren hergestellten Trentiner Schaumwein. Giulio Ferrari arbeitete ab 1906 im Trentino als erster nach dieser Methode. Auch heute steht das Haus Ferrari mengen – aber auch renomméemässig an erster Stelle der Trentiner Sekthersteller. Mittlerweile ist jedoch die Sektherstellung zu einem tragenden Pfeiler der Weinwirtschaft geworden. Chardonnay, Pinot Blanc und Pinot Noir dienen als Grundwein zur Sektherstellung. Strenge Vorschriften und Kontrollen stellen die Einhaltung der hohen Qualitätsstandarts sicher. Geregelt sind ausser der Zulassung der erwähnten drei Rebsorten, die minimale Lagerzeit (24 Monate, wovon 18 auf der Hefe in der Flasche).

Zum Hauptgang wurden 3 Teroldego Rotweine degustiert. Die autochthone rote Trentiner Rebsorte Teroldego ist neben der Rebsorte Marzemino die Hauptrotweinsorte und  wird erstmals im 15. Jh. urkundlich erwähnt. Eine genetische Verwandtschaft besteht zu Lagrein und dem Marzemino. Das Hauptanbaugebiet liegt in der Piana Rotaliana (auch Campo Rotaliano). Die Weine haben, entgegen dem Trend, einen nicht zu hohen Alkoholgehalt, sind aber doch sehr ausdrucksstark. Mir haben sie sehr gemundet.

Zum Dessert wurden noch 3 Grappa gereicht, welche ich mehr mit meiner Nase erforschte und bei zweien eine angenehme Würznote endeckte (Pili Giovanni Diest Trentino Grappa Gewürztraminer und G. Bertoganolli Dist. Trentino Grappa Koralis) , welche ich auf den Gewürztramminer Trester zurück führe.

Fazit: Das Trentino kann mit seinen wundervollen Weinen ein Essen in Perfektion begleiten.

Gruss Pascal Burckhardt

PS: Das Essen (Kartoffelgnocchi mit  Jakobsmuscheln, Kalbsfilet mit Gemüse-Bouquet und Capaccino Panna Cotta mit Schokoladne-Trüffel-Eis) war auf einem den Weinen ebenbürtigen Niveau.

Wein Nr.Wein:Bezugsquelle:Preis:Notize:
TrentoDOC
1Cesarini Sforza Spumanti TrentoDOC 2006noch kein Weinhändler in der SchweizSfr. 16.00 - 21.0080% Chardonnay, 20% Pinot Noir - 48 Monate auf der Hefe - Feine Hefe Note - 17 PBU Punkte
2Methius Riserva 2005 Trentodoc noch kein Weinhändler in der SchweizSfr. 22.00 - 27.0060% Chardonnay, 40% Pinot Noir - 60 Monate auf der Hefe - Chardonnay mit Hefe Note - 18 PBU Punkte
3Ferrair Fi.lli Llunelli Perle Rose 2005 TrentoDOCGastrovin Sfr.68.0080% Chardonnay, 20% Pinot Noir - 60 Monate auf der Hefe - Feine Hefe Note, rund und elegant - 17.5 PBU Punkte
Teroldego 100%
4Endrizii Az. Vin. Teroldego rotalino D.O.C Superiore 2008Rutishauser AGSfr. 24.80Nase: reife Bananen - 16.5 PBU Punkte
5Donati Marco Az. Agr. Teroldego rotalianao D.O.C Sangue die Drago 2008noch kein Weinhändler in der SchweizSfr. 22.00 - 27.00Nase: reife Bananen - rund 17 PBU Punkte
6Villa Corniole Az. Vin. Teroldego rotaliano D.O.C. 7 Pergole 2004noch kein Weinhändler in der SchweizSfr. 22.00 - 27.00Reife Früchte, komplex, hervorrangender Wein, 18.5 PBU Punkte

, , , ,

Umfrage: Welche Weine geniesst du am häufigsten? (mehrfach Auswahl möglich)

Welches sind deine bevorzugten Weine?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Zwei Auswahlen erlaubt.

, , , , ,

Schaumweine, Blinddegustation

Schaumweie trocken, Degustation vom 3. Juni 2004, Degustations Team: Charlotte, Franzisak, Tamara, Beat, Markus, Leo, Thomas, Pascal
Liebe Freunde von Weinheiten Diesmal gibt’s zum ersten mal einen Beschrieb über „Nichtrotwein“. Das Thema heisst, weisse trockene Schaumweine, neben Champagner also auch Cavas, Blanc de Blanc und Prosecco’s.

Das Wetter spielte leider nicht mit, so das wir den ganzen Abend im uns mittlerweile gut bekannten Kellerlokal verbrachten. Da kein(e) wirkliche(r) Schaumweinspezialist(in) zugegen war, sei uns Amateuren zum vornherein verziehen. Es ist absolut möglich, dass wir ein önologisches Wunderwerk übersehen haben. Wenn dem so ist ,wäre es eine Erklärung für mein bisher oberflächliches Interesse an dieser Art von Weinen.

Wahrscheinlicher ist, so vermute ich einmal, das es in der Preisklasse der degustierten Schaumweine im Gegensatz zu ganz normalen Weissweinen einfach nicht soviel berragendes gibt. Ich will wirklich nicht schon wieder motzen, aber fürs gleiche Geld trinke ich persönlich lieber einen grünen Veltliner. Bezeichnend finde ich auch das zwei Degustierter ihren Hausprosecco “Prosecco di Conegliano“ (sfr.11.90 bei Coop) ziemlich schlecht bewertet haben.

Zusätzlich muss noch zu den tiefen Durchschnittswertungen angefügt werden; die Bewertungen waren sehr unterschiedlich. Die Ergebnisse sind demzufolge nicht wirklich repräsentativ. Es wurde wirklich unüblich kontrovers bewertet. Mir persönlich gefiel der „ Prosecco di Valdobbiadene“ von Nino Franco (Sfr.16,50 bei Jelmoli Zürich und Mövenpick (Aktion Sfr. 14.)) und der Blanc de Blanc „Griment“ von Grimaud (Euro 6.- gekauft in Frankreich) am besten. Der Prosecco „Valdobbiadene von S.Stefano“ und der “Prosecco di Conegliano“ fielen bei mir durch. Der “Prosecco di Conegliano“ wurde jedoch von anderen Degustator(innen)en zum Teil viel besser bewertet.
Beim „ Prosecco di Valdobbiadene“ von Nino Franco gefiel mir seine Frische und die wundervolle „Williamsbirnennase“.

Ich bin jedoch trotz der allgemein tiefen Benotungen überzeugt, dass alle von uns probierten Schaumweine zum richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Begleitung Freude machen. Den „Valdobbiadene“ nehme ich davon Ungnädigerweise einmal aus.

Prost Beat

Platz- & Bild-numme
Wein: Notiz: Preis: Bewertung: Bezugsquelle:
1
Champagner Binet Brut Angenehme Hefe in der Nase, Ausgewogen, trocken Sfr. 41.50 15.5/20 Patrick Fiselier
Comestibles, Zürich
2
Prosecco di Conegliano DOC 1997 Carpenè Malvolti Mill. brut Birnen und Frucht pur mit einem schuss Hefe, Langer Abgang, Sfr. 15.90 15/20 Coop
3
Prosecco di Valdobbiadene DOC
Brut / Nino Franco
Frisches, blumiges Bouquet, zarte Zitronentöne und dezente Süsse im weinigen Duft. Auch im Gaumen sehr fruchtig, leichter und süffiger Körper mit erfrischendem Säurespiel Sfr. 16.50 14.5/20 Jelmoli, Zürich
4
Cava DO Torre del Gall / Brut Vintage / Chandon España (11.5% Vol.) 1998
Weisse Früchte und Obstblüten im frischen Bouquet, typische Hefenote und zarte Orangentöne. Sfr. 17.50 14.2/20 Mövenpick
5
Criment, Blanc de Blancs Brut, Grimaud Schöne Hefe in der Nase, ausgewogene Säure, schön trocken € 6.00 14/20 Les Vignerons de Grimaud, Frankreich
6
Prosecco di Conegliano DOC Der kleine Bruder des 2. Platzes. Sehr Fruchtig und etwas zu süss Sfr. 11.90 13.5/20 Coop
7
Prosecco di Valdobbiadene , S. Stefano
Fruchtig (Pink Grapefruit), angeneme Süsse, Sfr. 20.40 13/20 Brancaia