Bekannt wegen des Bordeaux Blends La Zalte

Sincette, eines der ältesten biodynamischen Weingüter Italiens

1979 kaufte die Familie Brunori einen Bauernhof am Westufer des Gardasees. Eingebettet in die Hügel von Valtenesi. Ziel war es, einzigarte Weine im Rhythmus und dem Respekt der Natur zu produzieren. Heute ist Sincette ein biodynamischer Betrieb mit Wein und Olivenöl, das erste Demeter-zertifizierte Weingut in der Lombardei.

Die Geschichte von Sincette begann 1979 in Polpenazze del Garda, in der Provinz Brescia. In dieser Region, im Herzen des Valtenesi, kaufte und restaurierte Giovanni Battista Brunori ein ländliches Gebäude, welches dann zum Firmensitz mit dem Namen «Cascina la Pertica» wurde.

Unterstützt wurde er von seinem Sohn Ruggero Brunori, einem Unternehmer, der seinen Traum teilte, grosse Weine zu produzieren.  In den 80er Jahren trieb diese Kraft Ruggero Brunori dazu, nach einem neuen Weinstil zu suchen, dem Stil für die Weine von Valtenesi. Die Begegnung mit Giorgio Grai hatte dazu beigetragen, einen eigenen Weinstil zu finden. Der neue Keller wurde unterirdisch gebaut, um die Ästhetik des Gebäudes zu erhalten und man respektierte gleichzeitig die Landschaft. In wenigen Jahren sind aus SincetteWeine geworden, die als Referenz für Valtenesi Weine galten

1992 rückt der Sincette- Traum von naturnahen Weinen mit Andrea Salvetti näher. Überzeugt von transalpinen Weinbaumethoden bietet Salvetti dem Betrieb einen nachhaltigen Ansatz an. Winzer Franco Bernabei passt die Weinproduktion an und Agronom Stefano Chioccoli ordnet die Weinberge um, um qualitativ hochwertige Trauben zu erhalten. 1998 traf Andres Salvetti auf Jacques Mell und näherte sich der biodynamischen Methode an. Jacques Mell (Gründer von Bio-Dynamie Conseil und Sekretär von Demeter France) gilt als Pionier der Biodynamik in Frankreich und unterstützt Sincette durch einen kulturellen und methodischen Weg, mit dem Ziel Terroirgeprägte Weine zu formen.

2009 erhält Sincette die IMC-Zertifizierung für biologischen Landbau. Im Jahr 2011, vierzehn Jahre nach Beginn des Umbauprozesses wird der biodynamische Traum von Demeter zertifiziert, somit ist es das erste Demeter-zertifizierte Weingut in der Lombardei. Im Jahr 2012 wird der Name des Anwesens offiziell Le Sincette, eine Hommage an die Votivhauptstädte (Madonna Statue) – in „Sincette“ genannt Brescianischer Dialekt – das ist in manchen Parzellen zu finden.

Im Jahr 2014 beginnt Sincette die Zusammenarbeit mit dem Winemaker Luca D’Attoma.

Lage und Klima

Sincette liegt in der Region Valtenesi, eingebettet in die Moränenhügel an der Brescianer Seite des Gardasees. Das milde Klima, geschaffen durch die Nähe zum Gardasee, bietet der Region ein mediterranes Klima mit milden Wintern und frischen Sommern. Dieses Mikroklima macht Valtenesi zu einem Ort, der für Landwirtschaft und Weinbau geeignet ist.

Sincette trägt dazu bei, diese natürliche Umgebung zu erhalten und durch die biodynamische Methode zu interpretieren. Den Respekt vor der Natur und den einheimischen und internationalen Rebsorten.

Der Betrieb erstreckt sich über 35 Hektar, davon 11 Weinberge, 5 Olivenhaine. Auf dem restlichen Land wird Schneckenklee, Weizen und Gerste angebaut.

Produktion

Zu den roten Wein-Sorten gehören Groppello Gentile, Marzemino, Barbera, Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Die Arbeit erfolgt ausschliesslich von Hand, Reben werden mit dem Guyot erzogen, was zu geringen Erträgen führt.

Das Wort „Biodynamik“ bezieht sich auf zwei Bedeutungen: die Kraft des Lebens (Bio) und das Leben Möglichkeiten (Dynamik). Für Sincette ist die Annahme der biodynamischen Philosophie genau das:

auf die Natur hören, ihre Gesetze respektieren und das Land bewirtschaften, ohne ihr Schaden zuzufügen.

Die Demeter-Zertifizierung entspricht spezifischen, präzisen internationalen Standards für Produktion, Verarbeitung und Etikettierung.

Für Sincette wird Biodynamik nach einigen Grundprinzipien durchgeführt: belebt den Boden durch den Einsatz von Spritz- und Impfpräparaten sowie Grün Dünger. Wir wollen die Kraft der Erde und die Kraft des Universums ausgleichen, um die Harmonie innerhalb der Pflanzen  sicherzustellen.

Daher ist die Arbeit des Weinbergs von zentraler Bedeutung für die Biodynamik: Die Kellerarbeit wird nur als sanfte Verwandlung von Trauben in Wein verstanden.  Spontane alkoholische und malolaktische Gärung werden mit Amphoren durchgeführt, und mit kegelstumpfförmigen Bottichen, Barriques und Zementtanks.

VERKOSTUNGSNOTIZEN

Sincette Groppello, Lombardei, Italien, 2020, Riviera del Garda classico DOC, (13% Vol.), CHF 18.50

Nase:  vor der Frucht küsst mich die Würze dieses Weines, dann kommt ein Mix aus roten Beeren und ein Hauch Lakritze

Gaumen: frisch, leicht, Bitternoten, Säure spürbar, erstaunlich langer Abgang, schönes Mundgefühl, animierend

Fazit: Leichter, trinkfreudiger Wein zu einer Vesper Platte.

Sincette Dinamico, Lombardei, Italien, 2018, Benaco Bresciano igt, (13% Vol.), CHF 17.30

Cuvée aus Marzemino, Groppello und Barbera

Nase: dunkle Waldbeeren, Waldboden, Caramel

Gaumen, mittel voll aber zupackend, gute Balance, auch ein schöner langer Abgang.

Fazit: Schöner und eleganter Wein zu einem Gemüsegericht. Macht Spass.

Sincette La Zalte 2018, Lombardei, Italien, 2018, Benaco Bresciano igt, (14%) CHF 44.00

Klassisches Bordeaux Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot

Nase: reife Kirschen und Brombeeren, Kräuter, Leder, Tabak und Holz

Gaumen: voll, weich und rund, präsent, elegant, Tannine schön eingebunden. Leichte Bitternoten. Langer Abgang mit Kaffee/Dunkle Schokolade im Nachhall.

Fazit: Top (Bordeaux) Wein, der trotz des junges Alters schon jetzt sehr viel Freude macht. Dieser Wein macht aber sicher noch 10 Jahre Freude. Ideal zu einem deftigen Essen.

%d Bloggern gefällt das: