D.Nr.Weingut / WeinBezugsquellePreisPlatzierungPunkte
1Pinot Noir Klettgau AOC Markus Ruch 2016cultivino.chCHF 26.50216.5
2Chat Sauvage 2014, M. StŠdter, Reingaudivo.chCHF 25.00315.875
3Richterswiler rot AOC, 2016, KŸmin Weinekaeseundwein.chCHF 17.80515.25
4Chateau Luft Pinot Noir 2015, AOC ZŸrichseechateauluft.comCHF 22.00216.5
5Pinot Noir L'Enfer du Calcaire 2013, Valais AOCmartel.chCHF 59.00415.5
6Schlossgut Bachtobel, Pinot Noir No. 1, 2014kaeseundwein.chCHF 27.50615.125
7Chölle Hallau AOC Markus Ruch 2016cultivino.chCHF 38.00116.75
8Weingut Pricher, Pinot Noir 2015globus.chCHF 39.00216.5

Wir hatten mal wieder Lust ein paar Pinot’s blind zu verkosten. Es gabe keine grosse Einschränkung: so ist das Wallis mit Histoire d’Enfer und aus Schaffhausen Markus Rauch, welche beide Bio Dynamisch Weinbau betreiben. Die Weine sind sehr gut gemacht und auf einem Top Niveau.

Wir hatten aber auch 2 Vertretter des ‘Clevner’ Pinot Stil mit dem Richterswiler rot AOC, Kümin und dem No. 1. vom Bachtobel. Mehr auf der Beeren Aromatik.

Ein Exot mit Chat Sauvage 2014 von M. Städter aus dem Reingau, welche sehr ‘Stoffig’  wirkte.

Und auch der Klassiker vom Weingut Pircher, der sehr elegant daherkommt. Vom Alkohol mit 14% aber am Limit.

Sehr erfreulich aus unser Sicht, ist das Abschneiden  des Chateau Luft Pinot Noir 2015. Mit 16.5 Punkte auf Platz 2 und zu einem Preis  CHF 22.- ist er klar der Preis/Genuss Sieger.

Fazit: Pinot Noir macht sehr viel Spass, auch wenn der Pinot Noir nicht aus dem Burgund oder den Bündner Herrschaften kommt.

Prost Pascal Burckhardt

PS: Die Weinpreise können je nach Bezugsort, variieren.