Weinheiten erweitert sein Horizont nach Kroatien und finden  eine Verwandte Weintraube und eine interessante Bandbreite von Weinen.

Plavac mali, wortwörtliche Übersetzung Kleiner Blauer, ist eine alte, autochthone rote Rebsorte des südlichen Kroatiens sowie der südlichen kroatischen Inseln

Dalmatiens Weinkultur ist ohne die Sorte Plavac mali nicht denkbar. Praktisch an der gesamten Küste und vielen Inseln Mittel- und Süddalmatiens wird der Plavac mali angebaut. Vom einfachen Brotzeitwein, über Dessertweine und Auslesen, bis hin zu Grand Crus. Die Bandbreite der Weine aus Plavac mali ist enorm. Aussergewöhnliche Lagen geben dem Plavac dabei ganz unterschiedliche Namen. Der wohl bekannteste Name ist Dingac, die Lage auf der Halbinsel Peljesac, die bereits seit 1961 namensrechtlich geschützt ist.Faros, Postup oder Ivan Dolac sind weitere Lagen mit Ruf.

Die Kinderstube des Plavac mali ist höchstwahrscheinlich die Region um Kastela, dem alten Zentrum des Crlenjak-Anbaus. Crlenjak ist ein Elternteil des Plavac. Die andere Hälfte ist Dobricic. Wann und wie die Kreuzung erfolgte, ist unbekannt; Fakt ist, dass Plavac mali seinen beiden Elternteilen schon sehr bald den Rang als wichtigste Sorte Dalmatiens abgelaufen hat.

Die Rebe ist wohl eine Kreuzung aus den beiden Sorten Dobri?i? und Crljenac . Die letztere ist wahrscheinlich identisch mit dem Zinfandel, sowie mit dem apulischen Primitivo. Sie ist extrem niederwüchsig und ertragsarm. Im Jahr 2000 stellte dies ein kroatisch-amerikanisches Team um den Wissentschaftler Dr. Ivan Pejic  fest.

Heute weiss man, dass ein österreichischer Weinfachmann, Weinstöcke aus den Ländern der Donaumonarchie nach Kalifornien mitgenommen hat. Darunter eben auch Crlenjak, der in USA unter dem Namen Zinfandel zum grossen Erfolg wurde .

Seit gut 10 Jahren haben sich viele Weigüter mit und durch Plavac mali im nationalen, kroatischen Markt, aber auch im europäischen Markt etabliert. Allen voran sicher Zlatan Plenkovic von der Insel Hvar, der stark auf den Plavac setzt, in Kürze aber auch mit dem ersten Crlenjak aus der Region Makarska glänzen will.

Die Klassiker kommen aber von der Halbinsel Peljesac mit den Lagen Dingac und Postup. Hier stechen die Vinarija Dingac, Matusko, Bartulovic oder auch Antunovic heraus.

Am 11. November werden wir eine Bandbreite von den Weinen blind degustieren. (Hier der Link zu der Bewertung)

Gary Vaynerchuck degustiert den Zlatan Plavac Barrique und ist ganz begeistert (ab 10. Minute, gibt im 93 Punkte)

Bei Intresse, bitte unter Kontakte anmelden.

Gruss Pascal Burckhardt

2 Kommentare
  1. G.Lzicar
    G.Lzicar sagte:

    Schön, dass Sie eine Grafik verwenden, die jemend anderes angepasst hat. Wenigstens ein Hinweis auf die Quelle wäre schön gewesen.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.