Wein und Griechenland das passte für mich bis vor 2 Jahren nicht gross Zusammen. Ich kannte von meinen Rucksack-Ferien von vor über 20 Jahren Retsina was aber für mich nicht wirklich ein Genuss war.

Vor ca. 2 Jahren hat mich dann ein Bekannter von dem einem Griechischen Wein ‘Trilogia’ von Kokkalis empfohlen, welche ich auch bei Mövenpick gekauft und verkostet habe. Der war sehr gut

die findet auch Rene Grabriel (über den 2004 Trilogia: René Gabriel: “Verkostet haben wir die beiden jüngsten Jahrgänge des Trilogia, DIE EINMAL MEHR ZU ÜBERZEUGEN WISSEN. Mittleres Purpur mit aufhellendem lila Rand. Sehr würziges Bouquet, frische Cabernet Noten, Zedern- und mittlere Rösttöne. Saftiger Gaumen, noch nerviges Muskelspiel, frisch und direkt wirkende Frucht, gut stützende Gerbstoffe, im Finale Parisettenoten und ein Hauch Karamell.“ )

Als ich dann anlässlich einer Hochzeit letzten Sommer ein paar Tage auf Mykonos verbrachte war ich gespannt was mich da in Sachen Rotwein erwartet oder ob Kokkalis eine Ausnahme ist. Ich wurde sehr positive Überrascht. Die Rotweine die ich in den diversen Restaurants auf Mykonos verkostet waren alle von guter bis sehr guter Qualität.

Ich bin gespannt was für Schätze wir bei der Blinddegustaion vom 15. Mai finden werden.

Gruss Pascal

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.