, , , ,

Resultat Blinddegustation: Rotweine Mallorca, Spanien

Mallorca ist definitiv eine Weinreise  wert. Die Blindegustation war ein echter Genuss für Liebhaber von kräftigen, fruchtigen und gut strukturierten Weinen. Die Bewertungen  der Weine sind  entsprechend hoch und mit 16.5 – 17.5 Punkte eng beieinander. Die Weine wurden von den Degustanten mit den Regionen: Bandol, Priorat und Chateaunef du Pape verglichen. Dies  liegt an den der ähnlichen Zusammensetzung der Cuvées. Die Hauptsorte Manto Negro kann man  mit der Sorte Grenache vergleichen.


Interessant war, dass nicht alle Degustanten die gleichen Weine hoch bewerteten, wass die unterschiedlichen (sehr guten) Charaktere  der Weine unterstreicht.

Der Sio 2007 (Bild Nr. 1) ist sehr zugänglich und rund mit einem geschmeidigen Finish, dunkles Rot im Glas, feine Sauerkirschen, Vanille mit schwarzen Pfeffer und leichten Röstaromen in der Nase, angenehme Säure und langem Nachthall im Gaumen. Passt gut zu einem feinen Grillabend auf der Finca mit Blick aufs Meer. Gutes Preis/Lust Verhältnis.

Veran 2006 (Bild Nr. 2) war für mich die Überraschung. Eine Tanninbombe wie aus dem Priorat. Ein sehr kraftvoller Wein mit Charakter. Dunkles kräftiges Rot. In der Nase sehr würzig, Johannisbeeren und Eukalyptus. Angenehmm und markante Tanninen und langerandauerndd im Geschmack. Ein Wein zum Voressen am Sonntagabend. Gutes Preis/Lust Verhältnis.

Ribas de Cabrera 2006 (Bild Nr. 3) , der „Chateauneuf de Pape“ von Mallorca. Rubinrot im Glas, Vaniliennote mit schwarzem Pfeffer und Röstaromen in der Nase. Schöne Säure –  Tannin Balance. Langer Abgang. Leider etwas teuer.

Ribas Negre 2008 (Bild Nr. 4), der „Pinot Noir“. Kirschrot im Glas. Ein Mix von Waldfrüchten, Himbeeren, Kirschen und Kräutern in der Nase. Leichte Tannine und eine frische Säure im Gaumen. Änlichkeit mit einen Pinot Noir. Cuvée mit Merlot. Schöner nicht “überholzter” Wein. Sehr gutes Preis/Lust Verhältnis.

AN/2 2007 (Bild Nr. 5) der bekannte Wein von Mallorca und ein sicherer Wert. Leuchtendes Rubin-Granat im Glas. Johannisbeeren und Kirschen mit leichten Röstaromen in der Nase. Elegante Säure mit sanften Tanninen. Langes Finale. Ideal zum Spannferkel. Boris, der Weinhändler empfiehlt für mehr Genuss die Magnum Flasche. Es gibt noch einen grossen Bruder, welcher von Parker mit 95 Punkten (ca. 19-19.5 Weinheiten Punkten) bedacht wurde.

Reserva Privada 2006 (Bild Nr. 6) mit neuen Etikette (Längen und Breitengraden des Weingutes). Granatrot im Glas. Gewürze mit Zimt, Vanille und reifen roten Früchten und Röstaromen. Wirkt noch etwas jung, könnte mir vorstellen das er mit den Jahren noch besser wird. Wirkt sehr edel. Leichte Säure mit sanften Tannine im Gaumen. Etwas zu teuer.

Ses Ferritges 2005 (Bild Nr. 7). Gereiftes Rot im Glas. Bouquet aus Malz, Kräuter, Pfeffer und Röstaromen in der Nase. Gute Säure mit guten Tanninen. Passt zu Tapas und Fleisch.

 

3 Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Resultat Blinddegustation: Rotweine Mallorca, Spanien 10. September 2010, 2 Comments […]

  2. […] wie üblich bei “exotischen” Degustationen, eher dürftig. Sehr oft zu Unrecht (siehe Mallorca Degustation!). Es blieb bei einigen wenigen Degustatoren (zwei abgemeldeten Kranken) und sieben Flaschen Wein. […]

  3. […] « Chenin Blanc – Weisswein – Südafrika – Blindegustation – 8. Juli 2010 Resultat Blinddegustation: Rotweine Mallorca, Spanien […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen