Einträge von Pascal Burckhardt

,

Eine kulinarische Entdeckungstour durch die Schweizer Weinwelt

Das in Zusammenarbeit mit Swiss Wine entstandene Buch nimmt Leserinnen und Leser mit auf eine Genussreise durch das aussergewöhnliche Weinland Schweiz, in welchem die kulturelle Mischung eine grosse Vielfalt an Weinen und lokalen Produkten mit sich bringt. Jede Region, jedes Tal und sogar jedes Dorf hat so seine eigenen Produzenten und bringt uns deren einzigartige Aromen auf den Tisch oder ins Glas.

,

Bärenmost ist bärenstark

Ich habe ausschliesslich die individuellen Geschmacksnoten der drei naturtrüben, sortenreinen Säfte verkostet. Diese wurden von den Bärs auf Grund von Erinnerungen an Grosstante Frieda, Urgrossmutter Marie und Urgrosi Anni auf ihre Vornamen getauft.
Im Nachhinein musste ich mir zudem noch eingestehen, dass das Beschreiben von Säften mindestens so anspruchsvoll ist wie das von Weinen oder Edelbränden.

, ,

Durize, eine echt helvetische Ethno Sorte

Durize, auch bekannt als «le Vieux Rouge de Fully» ist eine alte, autochthone Walliser Rotweinrebsorte, die um Fully herum wächst. Diese eher komplizierte Traubensorte wird noch heute auf weniger als einer Hektare angebaut. Sie verrieselt gerne, reift sehr spät und hat ein enormes Lagerpotential von etwa 10 Jahren. Die Vorteile sind, die Trauben faulen nicht und je älter die Rebstöcke, umso besser die Qualität der Trauben. Deshalb ist diese Spezialität ein echtes Nischenprodukt! Wie viele andere Reben des Wallis stammt auch der Durize aus dem Aostatal.

, , , , ,

Hauksson Weine, Aargau – degustieren im Lifestream

«Social Distancing» ist jetzt in aller Munde. Doch der Begriff der «Sozialen Distanz» irritiert und ist irreführend. Natürlich müssen wir uns nicht sozial distanzieren. Wir sollten uns nur körperlich und räumlich distanzieren. Es gilt möglichst zu Hause zu bleiben. Zwei Meter Mindestabstand bei physischen Begegnungen ist die Regel. Für viele Menschen bedeutet diese verordnete physische Distanz aber automatisch auch weniger soziale Kontakte, weniger Nähe und damit eben doch auch soziale Distanz.

, , ,

Adrians Weingut und sein Blanc Naturel (Schweizer Orange Wein)

Durch diese spezielle und oxidative Vinifikation erhält der Blanc Naturel seine leuchtendgelbe Farbe mit orangen Nuancen und seine ungewöhnliche Charakteristik. Dieser Orangewein ist zart, fruchtig und entfaltet einen feinen Lindenblütenduft, auch Zitrusfrüchte und Akazien sind zu spüren. Kräuter, Würze und nussige Noten ergänzen dunklere Fruchtaromen nach Orangen, Grapefruit, gedörrten Feigen, Zitronenzesten, getrockneten Aprikosen und Zwetschgen

,

Genium Celler, Priorat, Spanien

Das Projekt „Genium Celler“ wurde im Jahr 2002 geboren, als sechs Familien der Gemeinde Poboleda im Priorat mit langer Tradition im Weinanbau beschlossen, ihre eigenen Weine unter der Denominacion de Origen Qualificada Priorat (D.O.Q. Priorat) herzustellen. Sie investierten mitten im Dorf in eine neue Weinkellerei, die sich im Erdgeschoss des Hauses eines der Teilnehmer befand. Dieses Haus gehörte ehemals den Mönchen von Scala Dei.

,

Aussergewöhnliche, neue, autochthone Zypriotische Weine

Leuchtendes Strohgelb. Ein Hauch von Sauvignon Blanc. Komplexe Düfte von exotischen Früchten, Aprikosen, weissem Pfirsich und Quitte. Es zeigen sich auch blumige Noten wie Kamille oder Holunder, salzig-würzige Untertöne und ein mineralisches Rückgrat. Am fruchtigen Gaumen eine knackige Säure, ohne aggressiv zu wirken, viel frische Frucht, alles wirkt trocken, sehr präsent und präzise. Langanhaltender, ausdrucksstarker, körperreicher Abgang.

,

Masterclass mit den Douro Boys

Am 4. März 2020 luden Wine + Partners Wien und die Douro Boys Experten wie Sommeliers, Fachhändler und Weinjournalisten zu einem limitierten Douro Boys Tasting und einer Masterclass ins Zunfthaus zur Schmiden in Zürich ein. Allerdings machte es dann aber an diesem Nachmittag leider nicht den Anschein von limitiert. Der Saal war mehr als überfüllt, es gab viel zu wenige Sitzplätze und sogar Stehplätze waren überbucht. Mit im Gepäck hatten die Boys dann aber immerhin die meisten ihrer Weine aus jenem Jahrgang, welcher der beste des Jahrhunderts sein könnte: 2017.

Dia del Vino 2020

Die Wirtschafts- und Handelsabteilung der Spanischen Botschaft in Bern hat am 24. Februar zur 20. Ausgabe des legendären Dia del Vino & Delikatessen ins The Dolder Grand Zürich eingeladen. Es ist die grösste Schweizer Fachmesse für spanische Weine. 32 namhafte Schweizer Importeure präsentierten als Vertreter von mehr als 295 Bodegas über 680 Qualitätsweine.

, , , ,

Napa Valley vs. Toskana

Es wurde mit harten Bandagen gekämpft und Napa ging mit seinen Weinen (nach General Manager Steffen Kümpfel viiiiiieeeel deutlicher als angenommen) als Sieger aus dem Rennen hervor. Was natürlich, bei einem Stand von Napa Valley Ø Punkte 946.85 und total 18937 Punkten zu Toskana Ø Punke 945.55 und total 18911 Punkten relativ ist!!! Das Ganze verstand sich mit Ehrgeiz, Spass am Wein und einer gesunden Prise Humor.